Rüsselsheim. Auf dem Panoramaweg rund um Langenhain mit dem Aushängeschild Bahaitempel waren die Wanderer der SG Eintracht am letzten Sonntag (10.) unterwegs. Die von Hannelore und Bernd Löffler ausgerichtete Wanderung um das Bergdorf im Vordertaunus, Stadtteil von Hofheim, war durch das Sturmtief „Eberhard“ für die 50 Teilnehmer eine echte Herausforderung. Obwohl erst nachmittags gewandert wurde, blies der Wind noch heftig und erschwerte auf offenem Gelände das Fortkommen. Hinzu kam, dass einige Streckenabschnitte matschig waren und einige Teilnehmer sogar mit dem Matsch Bekanntschaft machten. Andererseits sorgte die Wetterlage mit nur einigen Regentropfen zu Beginn für eine klare Sicht in den Taunus, die Rhein-Main-Ebene und den Odenwald. Als etwa 8,5 km und 120 Höhenmeter absolviert waren, war die Einkehr in einem italienischen Lokal hochwillkommen. Kurz nach 20 Uhr war man wieder zurück am Eintracht-Sportgelände.

Hebert Schuster