Rüsselsheim. Eine viertägige Städtereise in ihre französische Partnerstadt Évreux in der Normandie bietet die Stadt Rüsselsheim am Main in Verbindung mit BOHR – Busreise und Touristik in diesem Herbst zum ersten Mal an. Die Reise findet vom 3. bis 6. Oktober 2019 statt.

Évreux ist die viertgrößte Stadt der Normandie. Die ehemalige gallo-römische Stadt ist auch Bischofssitz, Hauptstadt des Départements Eure und seit 1961 die Partnerstadt von Rüsselsheim am Main. Die Stadt Évreux besitzt ein bedeutendes Architektur- und Kunsterbe. Wer die Partnerstadt und die Normandie noch nicht kennt, kann bei dieser von der Stadtverwaltung Rüsselsheim in Kooperation mit der Stadt Évreux organisierten Reise einen ersten Eindruck gewinnen. Ein interessantes Reiseprogramm steht auf dem Plan. Angefangen von einem Empfang im Rathaus, einer Stadtführung durch Évreux bis hin zum Besuch des Festes der Normandie, das dort jährlich stattfindet. Auch die Umgebung wird erkundet, so sind ein Ausflug zum Meer sowie der Besuch einer Käserei und einer Calvados Destillerie im Reiseprogramm enthalten.

Der Reisepreis pro Person beträgt im Doppelzimmer 359 Euro und im Einzelzimmer 490 Euro. Im Preis inklusive ist die Fahrt im Reisebus, Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel mit Frühstück, Stadtführung, Ausflug zum Meer, Besuch des Festes der Normandie sowie eine ganztägige deutschsprachige Reiseleitung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ruesselsheim.de oder per E-Mail an städtepartnerschaft@ruesselsheim.de.

Johanna Weigand
Stadt Rüsselsheim am Main