Rüsselsheim. Die Anfahrt nach Bensheim über die Bergstraße war ein Augenschmaus. Durch die reichlich blühenden Sträucher und Bäume war es nach dem grauen Winter für die Siedler ein buntes Erlebnis.

In Bensheim machte die Gruppe einen historischen Rundgang. Der Marktplatz  mit den Fachwerkbauten von 1615 war der Beginn. Eine Zierde des Platzes sind die drei einheitlich aussehenden Fachwerkhäuser. Weitere Anlaufstellen waren der Rote Turm, Synagogen Mahnmal,
Wambolterhof, Rinnentorturm, Bürgerwehrbrunnen sowie die Fraa von Bensem Brunnen.

Der Abschluss des Altstadtbummels war der Marktbrunnen mit seinem drachentötenden Ritter. Hier wartete für die Clubmitglieder eine Überraschung. Gertrud Siebert  schenkte in umweltfreundlichen Schocko-Waffel-Bechern für die 50 Rentner selbstgemachten Kirschlikör aus.
Das Brunnenevent kam bei allen sehr gut an. Horst Wolf bedankte sich noch einmal bei Frau Siebert für die gute Idee, so eine Einlage könnte man öfters veranstalten.

Der Abschluss fand bei Wein und gutem Essen in einer Weinschänke in Bensheim Zell statt. 

Hartmut Hummel