Kostheim. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen war das Open-Air-Flohmarktfest des Kindertreffs Kostheim e.V. (KiKo) am 1. Mai auch in diesem Jahr wieder das ideale Ausflugsziel für die ganze Familie. An 58 Verkaufsständen auf dem Spielplatz neben dem KiKo-Gebäude war die Auswahl an Baby- und Kinderkleidung, Spielsachen, Kinderbüchern und vielem mehr überwältigend. Hinzu kamen die ca. 30 Deckenplätze des Kidsflohmarktes, auf denen die jungen „Geschäftemacher“ bis 12 Jahre ihr Spielzeug selbst verkaufen konnten.

Wie jedes Jahr wurde das „Fest für die ganze Familie“ durch vielfältige Angebote für die Kinder abgerundet: an zwei Kreativständen konnten sie mit Jana und Jörn vom offenen Treff Blumengirlanden basteln und Aufkleber gestalten. Eine lange Warteschlange bildet sich auch beim Kinderschinken – geschminkt als Schmetterling, Fee, Drache, Spinne oder mit einem Glitzertattoos versehen, wuselten die Jüngsten auf dem Spielplatz umher.

Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt: am Grillstand wurden ca. 450 Würstchen gegrillt, am Kuchenstand an einem Nachmittag fast 60 selbstgebackene Kuchen komplett ausverkauft, und zusätzlich freuten sich die Besucher in diesem Jahr über die frischen Belgischen Waffeln mit verschiedenen Toppings. Selbstverständlich durften auch das beliebte Slush-Eis und der Süßigkeitenstand nicht fehlen – sie waren wie immer ein Anziehungspunkt für die jüngeren Besucher.
Der Andrang war bereits um 14 Uhr bei der Eröffnung groß, doch im Laufe des Nachmittags füllte sich der Spielplatz immens und es wuselte nur so an Kaufinteressierten und spielenden Kindern. „Auch über den Ort hinaus ist unser 1. Mai Flohmarkt mittlerweile sehr bekannt“, meinte Monika Ahrens, seit März neue Vorsitzende des KiKo e.V. Sie stellte auf dem Flohmarktfest den neuen Vorstand vor, dem neben der langjährigen Kassenwartin Anke Rudhof neu auch Maria Tulush als 2. Vorsitzende angehört. Sie nutzte zudem die Gelegenheit, Stefanie Rebhan als neue Geschäftsführerin vorzustellen und Corinna Bewersdorf für ihre langjähriges Engagement als Geschäftsführerin des KiKo zu danken. Beides wurde von den anwesenden Besuchern mit großem Applaus kommentiert. Sie bedankte sich zudem für die Unterstützung durch zahlreiche Mitglieder, jugendliche Helfer und spontan helfende Hände. Auf diese Hilfe ist der Verein bei solchen Veranstaltungen angewiesen, die Einnahmen des Flohmarktfestes gehen an den Träger und kommen somit den Kindern in Kostheim zugute. Welche weiteren Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement der KiKo bietet, konnten die Besucher einer im Eingangsbereich aufgehängten „Wäscheleine“ entnehmen: Hier konnten Interessierte sich über Ehrenamt-Jobs wie „Fahrer/Einkäufer“, „Kuchenspender“, „Helfer bei der Instandhaltung des Gebäudes“, „Projektmanager“ oder „Feuerwächter“ informieren.

Am Ende des Nachmittags freute sich der KiKo über sehr gute Erlöse und lauter zufriedene Flohmarktbesucher.

Bereits jetzt zum Vormerken: Am Mittwoch, 19. Juni ab 14 Uhr veranstaltet der KiKo sein Kinderfest „Wenn ich einmal groß bin…“ im Rahmen der Aktion „Wiesbaden Engagiert!“. Auch hier wird den Familien ein bunter Nachmittag geboten – mit Spielestationen für Kinder und Kuchen und Kaffee für die Großen. Der nächste KiKo-Flohmarkt findet am 25. Oktober im Kostheimer Bürgerhaus statt.
Weitere Informationen gibt es unter www.kindertreff-kostheim.de oder per E-Mail an mail@kindertreff-kostheim.de

Stefanie Rebhan
Kindertreff Kostheim e.V.