Wildsachsen. Erster Stadtrat Wolfgang Exner (mit Ball) eröffnete am Sonntag, 12. Mai, gemeinsam mit Staatsminister Axel Wintermeyer (Vierter von links), dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Noll (verdeckt), dem Leiter des Sport-Kreises Main-Taunus Hans Böhl (Vierter von rechts) und Joachim Schwenk von der Mainova (Dritter von links) den neuen Kunstrasenplatz der SG Wildsachsen vor dem Punktspiel gegen Viktoria Sindlingen in der Kreisliga A. Der Rasen hat 355.000 Euro gekostet, 50 Prozent finanziert die Stadt Hofheim. 51.600 Euro steuert die SG Wildsachsen aus Eigenmitteln bei. Der Rest kommt aus Zuschüssen des Landes Hessen, des Main-Taunus-Kreises und des Landessportbundes.

Magistrat der Stadt Hofheim
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit