Kelsterbach. Die letzten Gebäudeteile der ehemaligen ENKA-Tuchfabrik werden in ein paar Wochen abgerissen. Doch vorher bekommen die Kelsterbacher gemeinsam mit Künstlern von nah und fern die Möglichkeit, die leerstehenden Hallen kreativ zu gestalten. Die StreetArtkünstler der Naxosfabrik aus Frankfurt haben bereits mit den Fassadenfenstern begonnen. Die Fa. Domizil Immobilien-& Facility Management GmbH stellt Farben, Tücher und Räume zur Verfügung, bevor die Bagger kommen und Neues entstehen kann. Die Außenfassade wird erhalten aber innen soll ein buntes Fest gefeiert werden. Dieser Platz soll mit neuer Energie gefüllt werden, damit die Menschen, die hier künftig leben werden, zueinanderfinden, sich erinnern und positive
Lebenswege aufbauen können.

Einige Künstler aus Köln, Frankfurt, Offenbach, Mainz haben sich bereits angemeldet, doch wir wollen auch die Kelsterbacher vor Ort begeistern und kreative Köpfe aus der näheren Umgebung von Kelsterbach, am Donnerstag, den 20.06. bis Samstag, den 22.06., selber aktiv zu werden. Unter www.gabriele-vorbrodt.de können weitere Information nachgelesen werden. Melden Sie sich heute noch an, mit Ihrer Familie, mit Freunden, mit dem Verein, mit der Schulklasse oder mit dem Nachbarn.

Am Sonntag, den 23. Juni ab 11.00 Uhr werden die Tore geöffnet und jeder darf sich anschauen, was in den letzten Tagen hier alles entstanden ist. Die „Jazzsisters“ aus Offenbach werden uns musikalisch unterhalten. Es wird noch Live- Performances geben. Außerdem laden wir zu einem großen BringYourOwn Picknick auf dem Graf-de-Chardonett Platz ein. Nehmen sie den Sonnenstuhl, die Getränke unter den Arm und teilen lecker selbstgemachte Speisen mit anderen Besuchern. Kelsterbach ist eine multikulturelle Stadt und dies ist Anlass genug,  zusammenzutreffen.

Wie kreativ ist die Stadt Kelsterbach, wie kreativ ist das Umland und die Bürger?
Anmeldung unter: kontakt@gabriele-vorbrodt.de

Gabriele Vorbrodt