Flörsheim/Gau-Odernheim. Am 02.06.2019 fand in Gau-Odernheim der Landesentscheid im Showturnen „Rendevous der Besten“ statt. Die Gruppe Mapindus des DJK Flörsheim konnte sich gegen die „Stud Buttons“ des TV Hofheim Ried e.V. und die Gruppe „Jumpys“ des TV Hergershausen durchsetzen. Mit ihrer Choreografie „Human Rights“ konnten die Flörsheimer Mädchen den Hessenmeister-Titel und die Bewertung „ausgezeichnet“ holen.

Acht Banner mit den Aufschriften „Frieden, Freiheit, Würde, Hoffnung, Gesundheit, Gleichheit, Bildung und Gerechtigkeit“ bildeten das schlichte aber einprägsame Bühnenbild und stimmten die Jury und das Publikum auf das brisante Thema ein, das choreographisch einzigartig umgesetzt wurde.

Nach tänzerischen Kampfszenen zu wilden Rhythmen und der sprachlichen Einleitung, dass die Menschenrechte vor 70 Jahren deklariert wurden um zukünftige Kriege mit ihren schrecklichen Folgen zu verhindern, bilden die 22 Mädchen in ihren schwarzen Anzügen ein Kreuz und so ein Mahnmal auf der Bühne. Zum vertonten Artikel 1 der Menschenrechte „Alle Menschen sind frei“ erheben sie sich mit bunten Tüchern und umtanzen die neue Freiheit. Diese gilt jedoch nicht für alle, so dass drei Mädchen von den Mittänzerinnen ausgegrenzt werden. Sie wehren sich und schnell sind sich alle einig: „Die Gedanken sind frei“. Doch leider gelten Meinungs-und Pressefreiheit nicht überall. Die Turnerinnen marschieren in schwarz gekleidet auf und bilden ein Gefängnis welches einzelne Mädchen umschließt. Auch diese Mauern werden durchbrochen und letztlich endet das Stück bunt und fröhlich zu den afrikanischen Klängen von „Wonke Umuntu“, dem Artikel 3 der Menschenrechte auf Zulu: Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

Das Stück hat nicht nur turnerisch und tänzerisch überzeugt, sondern hat auch alle Anwesenden emotional berührt und einige Zuschauer sogar zu Tränen gerührt.

Mit dem Sieg zieht die Gruppe Mapindus ins Bundesfinale ein, das am 23.11.2019 stattfinden wird.

Im Showwettbewerb Rendezvous der Besten verschmelzen Kunst und Sport zu einer Einheit. Hier bestimmen Kreativität, Innovation und Originalität, neben Präzision und Bewegungsqualität die Darbietungen. Bei diesem Wettbewerb präsentieren sich Gruppen mit Vorführungen aus nahezu allen Bereichen des Turnens wie Tanz, Turnen, Akrobatik, Rope-Skipping, Trampolin, Aerobic u.v.m..

Und alles hatte das Rendevous der Besten in Gau-Odernheim zu bieten, da zeitgleich der Landesentscheid Rheinland Pfalz stattfand.

Das nächste Mal ist die Gruppe vom 06.-13.07.2019 bei der Weltgymnaestrada in Dornbirn/Österreich zu sehen.

Astrid Gees