Bischofsheim. Am diesjährigen Stadtteilfest traten die Kinder und Erzieherinnen der Kita Gutenbergschule erstmals auf einer großen Bühne auf. Ihr Auftritt zeigte den anwesenden Eltern und Gästen, dass das Singen im Kindergartenalltag fest etabliert ist, denn sie sangen und musizierten sehr routiniert. Der Deutsche Chorverband hat mit seiner Initiative „Die Carusos – jedem Kind seine Stimme“ eine Qualitätsmarke etabliert, die Einrichtungen erhalten, wenn sie sich einer ausgiebigen Zertifizierung unterziehen, bei der sie die festgelegten Qualitätskriterien für kindgerechtes Singen erfüllen müssen.

Die Leiterin der Kita, Susanne Hessenbruch, beschreibt diesen ersten Auftritt wie folgt: „Es war einfach großartig, wir waren alle so gespannt auf unseren ersten Auftritt. Und es lief super, die Kinder waren hochmotiviert und haben ihre Songs zum Besten gegeben, voller Energie. Dass wir die Kinder an diesen Punkt professionell begleiten konnten, verdanken wir den Fortbildungen mit Christiane Maier, die uns das Know How dafür in vielen Fortbildungen vermittelte. Aber nicht nur die fachliche Unterstützung war wichtig, das ganze Team hat unglaublich viel Freude und Spaß mit den Kindern zu musizieren und auch selbst immer mehr dazuzulernen. Ich freue mich auf das was noch kommen wird.“

Bürgermeister Ingo Kalweit überreichte voller Stolz die Urkunde und das dazugehörige Carusos Schild. „Der musikalische Schwerpunkt passt hervorragend zu den musikalisch vorgeprägten Mitarbeiterinnen. Gemeinsam mit der Musikschule Maier hat sich das Team toll weiterentwickelt. Sie sind nun richtig fit in der Musikerziehung. Die Kinder blühen auf. Zu sehen, wenn diese kleinen Menschen begeistert aus sich herausgehen, sobald sie auf der Bühne stehen, macht Spaß anzusehen und nicht nur die Eltern richtig stolz!“

Christiane Maier