Rüsselsheim. Zum Abschluss des diesjährigen Stadtradelns führte eine Radtour nach Braunshardt in das dortige Rokoko-Schloss. Wie es so schön auf der Internet-Seite des Schlosses heißt sind „Orte von vergleichbarem Zauber rar in den pulsierenden Regionen Rhein-Main und Rhein-Neckar. Schloss Braunshardt ist perfekt restauriert, zentral gelegen und hoch gelobt als eine „Perle des Rokokos“. Die Frankfurter Neue Presse schwärmte bereits kurz nach der Wiedereröffnung von „Hessens Sanssouci“. Dies war für den Skiclub Grund genug dem Schloss einen Besuch abzustatten.

Im Schloss selbst erwartete die Teilnehmer eine Führung durch die Räumlichkeiten, stil- und formvollendet in entsprechender damaliger Kleidung. Es folgte ein Abriss der wechselvollen Geschichte des Schlosses und wurde mit vielen Geschichten aus der damaligen Zeit belebt. Der Rundgang wurde durch kleine Erfrischungen abgerundet.

Nach der Führung steuerte man zur Mittagsrast und zum „Ausradeln“ das Forsthaus Kalkofen hinter der GSI bei Wixhausen an, um dann gestärkt die Rückfahrt nach Rüsselsheim anzutreten. Die gefahrenen Kilometer wurden dem Stadtradel-Kontingent zugeschrieben.

Christine Lutz