Foto: Joachim Haas

RÜSSELSHEIM –  Nichts ist so gut, dass es nicht noch besser werden könnte! Dieses ambitionierte Motto wird tagtäglich von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der GPR Seniorenresidenz „Haus am Ostpark“ gelebt. Die Anforderungen an die Qualität von Pflegeeinrichtungen sind zu Recht hoch und haben das vorrangige Ziel, die Zufriedenheit der Patienten durch die vereinbarten Dienstleistungen zu gewährleisten sowie das konsequente Bemühen, die Qualität der Arbeit stetig zu verbessern.

Ob in einer Pflegeeinrichtung die gesetzlich vorgeschriebenen Standards und Qualitätsanforderungen eingehalten werden, überprüft der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) mindestens einmal jährlich. Die Prüfungen werden vom MDK oder durch Sachverständige, die von den Pflegekassen bestellt werden, durchgeführt und erfolgen grundsätzlich unangemeldet.

Foto: Joachim Haas

Die GPR Seniorenresidenz „Haus am Ostpark“ wurde im Juni einer Prüfung durch den MDK unterzogen und schnitt mit der bestmöglichen Gesamtnote von 1,0 nach dem Schulnotenprinzip ab. Sie konnte damit das sehr gute Ergebnis des Vorjahres wiederholen und liegt damit erneut über dem Landesdurchschnitt, der derzeit bei 1,2 liegt.

„Wir freuen uns über das sehr gute Prüfungsergebnis. Dies ist eine Bestätigung der außerordentlich guten Arbeit des gesamten Personals der GPR Seniorenresidenz „Haus am Ostpark“. Wir sehen die erfreulichen Resultate aber auch als Ansporn, den beschrittenen Weg zielstrebig weiter zu gehen“, erklärte Achim Neyer, der Geschäftsführer des GPR Gesundheits- und Pflegezentrums Rüsselsheim.

Joachim Haas