FLÖRSHEIM – Der Weltturnverband F.I.G. lud zum größten internationalen Turn-Breitensportfestival, der Weltgymnaestrada, in Dornbirn ein und die Showturngruppe Mapindus des DJK Flörsheim war dabei.

Eine Woche lang trafen sich ca. 19.000 Sportlerinnen und Sportler aus 69 Nationen zu einem Turnspektakel unter dem Motto „Come together.Show your Colours“ um ihr Können auf einer Bühne zu präsentieren. Hierbei jagte ein Höhepunkt den anderen.

Bei der Eröffnungsveranstaltung liefen alle Nationen in das Dornbirger Stadion „Birkenwiese“ ein und neben den 2000 deutschen Teilnehmern auch die 30 Mädchen aus Flörsheim in Delegationsbekleidung, die überglücklich und stolz ihre Heimat vertreten zu dürfen, die Fahnen schwenkten. Die bunte und abwechslungsreiche Eröffnungsveranstaltung, die von 1700 Aktiven gestaltet wurde musste wetterbedingt einige Tage verschoben werden, stimmte aber dennoch die Sportlerinnen und Sportler und Besucher bunt und abwechslungsreich auf die bevorstehende Woche ein.

Neben dem Kontakt zu den anderen Sportlern und dem Sammeln von Erfahrungen war für die Mädchen aber natürlich der eigene Auftritt wichtig.

Die Showturngruppe Mapindus zog das Publikum drei Mal zusammen mit dem TSV Spandau und dem TSC Elsterwerde mit der einstudierte Choreographie „Let´s Play Together“ in den Messehallen in ihren Bann. Damit aus den drei einzelnen Stücken eine gemeinsame Choreographie entstehen konnte, mussten die Mädels vor Ort noch ordentlich trainieren, wodurch auch überregionale Freundschaften entstanden.

Zwei weitere Male war die Showturngruppe Mapindus mit ihrem Stück „Human Rights“ auf Bühnen in den Nachbargemeinden zu sehen, die ergänzend zu dem Festivalgelände in Dornbirn errichtet worden waren. Die riesigen Zelte waren überfüllt und die Stimmung grandios, so dass die Mädchen tosenden Applaus und auch stolze und anerkennende Worte der Vertreter des DTB genießen konnten .

Natürlich konnten die Mädchen auch Ausflüge in die Region genießen und einen wunderschönen Blick auf Dornbirn vom nahegelegenen Karren erhaschen.

Am Ende der 16.ten Weltgymnaestrada kamen nochmal alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf der „Birkenwiese“ zu einer beeindruckenden Abschlussshow zusammen, bevor die Gruppe im Bus die Heimreise antrat.

„Diese unbeschreibliche Woche wird uns immer in Erinnerung bleiben. Es war ein einziges Friedensfest und wir hatten so viel Spaß mit den Sportlern aus anderen Ländern,  mit denen wir wild unsere Delegationsbekleidung getauscht haben. Vielen Dank an den Verein, unsere Eltern und an alle Flörsheimer Bürgerinnen und Bürger, die durch ihre großzügigen Spenden diese Teilnahme erst ermöglicht haben.“, so die übereinstimmenden Worte der Mapindus-Mädchen.

Astrid Gees