GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Drei Abende lang liegt der historische Cramer-Klett-Platz inmitten der denkmalgeschützten Cramer-Klett-Siedlung am ersten Adventswochenende im Lichterglanz, wenn die ortsansässige Vereine für den über die Grenzen hinaus bekannten Gustavsburger Weihnachtsmarkt laden.

Eingefasst wird der Cramer-Klett-Platz von Reihenhäusern, im Vorbild an englische und belgische Landhäuser, welche vom Darmstädter Architekt Karl Hofmann (1856 – 1933) geplante wurde.

Der Förderverein Cramer-Klett-Siedlung Gustavsburg e.V. bringt sich seit seiner Gründung im September 2017 mit viel Engagement in die Erhaltung und Wiederherstellung der zu der Cramer-Klett-Siedlung gehörenden öffentlichen Anlagen ein.

Auf dem Cramer-Klett-Platz findet nicht nur der alljährliche Weihnachtsmarkt statt, der Platz ist ein Ort des Austauschs, hier trifft man sich. Damit die Siedlung so bleibt, wie sie ist, investieren aktuell 52 Mitglieder nicht nur ihre Zeit, sondern auch Geld. Das reicht nicht für alle Projekte – und von denen gibt es viele.

Als nächstes möchte der Verein eine neue umweltfreundliche und energieeffiziente LED-Lichterkette für die seit vielen Jahren genutzte Glühbirnen-Lichterkette erwerben, welche im Jahr 2020 erstmals den Platz in einem neuen Meer an Lichter erstrahlen lassen soll.

Die Zeiten sind vorbei, in denen die klassischen Glühbirnen zum Einsatz kommen. Glühbirnen besitzen die schlechteste Energieeffizienz aller Beleuchtungsarten. Das liegt daran, dass etwa 90 % der Energie verloren geht. LEDs sind zudem umweltfreundlich.

„Um unser aktuelles Projekt zu realisieren, haben wir auf der Crowdfunding Portal „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Mainspitze einen Spendenaufruf gestartet. Die Kosten für die neue Lichterkette betragen 4000,- €. Zur Finanzierung dieses Projektes ist die Spendenaktion unumgänglich“, so der Vereinsvorsitzende Matthias Welniak.

So funktioniert die Spendenaktion: Der Verein ist mit dem Projekt auf https://voba-mainspitze.viele-schaffen-mehr.de/neuer-lichterglanz zu finden. Freunde und Förderer haben nun bis zum 01. November die Möglichkeit sich im Portal mit einer E-Mail-Adresse zu registrieren und diese nach Erhalt einer E-Mail zu bestätigen. Dann kann es los gehen.

Jeder Euro, jeder kleine Beitrag ist wichtig. Bei einer Spende von 5,- €, spendet die Volksbank Mainspitze nochmals 5,- € dazu.

Der erzielte Betrag der Crowdfunding-Aktion fließt in vollem Umfang in dieses Projekt! Sollte über den benötigten Betrag hinaus Gelder zur Verfügung stehen, gibt es rund um den Platz weitere diverse kleine sinnvolle Investitionen.

Mit ihrer Spende ermöglichen Sie eine unbürokratische Hilfe, das vielfältige und ehrenamtliche Engagement in unserer Kommune zu unterstützen.

Mehr Informationen über den Förderverein erfahren Sie im Internet unter www.cramer-klett-siedlung.de oder Facebook @FOERDERVEREIN.CKS

Matthias Welniak