KRIFTEL – Die Gemeinde Kriftel gibt einen aus. Genauer gesagt fünf Pedelecs (bis 25 km/h), ein S-Pedelec (bis 45 km/h), zwei Family-Lastenräder und zwei Cargo-Lastenräder. „Umsatteln und elektrischen Rückenwind genießen“, heißt die Devise. In Kriftel haben Bürgerinnen und Bürger in den Monaten September, Oktober und November die Möglichkeit, sich im Rahmen der hessenweiten Aktion „Radfahren neu entdecken“, unterstützt vom Land Hessen, über einen Zeitraum von je zwei Wochen gratis von den Vorteilen einer Pedelec-, Lastenrad- oder E-Bike-Nutzung zu überzeugen. Am vergangenen Freitagmittag ist die Aktion bei schönstem Spätsommerwetter gestartet: Die ersten Krifteler Bürger konnten im Freizeitpark ihre Leihräder entgegen nehmen.

Foto: Alexander van de Loo

So wie das Ehepaar Bindemann, das schon vor dem Verleihstart restlos begeistert ist: „Gerade hier im Vordertaunus gibt es einige Höhenunterschiede zu überwinden, da hilft das E-Bike enorm“, findet Frau Bindermann. „Mal das Auto stehen lassen und elektrisch Fahrrad fahren“, ergänzt ihr Mann, „eine tolle Sache, gerade für etwas weitere Strecken.“ Die beiden haben sich rechtzeitig angemeldet. Nachdem Informationsmaterial ausgehändigt und der Mietvertrag unterschrieben war, konnte es nach einer kurzen Einweisung losgehen.

Radverkehr stärken

Hoch erfreut über das rege Interesse an dem Projekt war der Erste Beigeordnete Franz Jirasek: „Unsere Teilnahme an der Fahrradaktion ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigen Stärkung des Radverkehrs in unserer Region. Elektrisch unterstützte Fahrräder sind aus einer zukunftsfähigen Mobilität nicht wegzudenken. Sie sind moderne Alltagsgefährte und für jeden Einsatzzweck und für jede Altersgruppe gleichermaßen geeignet.“ Das findet auch Stefan Lusmöller, der sich für ein Lastenrad angemeldet hat. „Damit kann ich meine drei Kinder morgens locker zum Kindergarten fahren, das ist umweltgerechter als mit dem Auto“, ist er überzeugt.

Mit dem Pedelec bequem die Einkäufe erledigen oder auf dem E-Bike ganz locker ins Wochenende durchstarten – und das ohne zusätzliche Kosten – heißt es für die zehn Testfahrer. „Diese Möglichkeit erleichtert es, aus dem Auto zumindest teilweise auszusteigen“, ist sich Ulrich Schütz sicher, der gut gelaunt sein „Arrow Family“-Rad in Empfang nimmt.

Unterstützt wird die Gemeinde Kriftel durch das Land Hessen, das hessenweit rund 160 Fahrräder für die Aktion zur Verfügung stellt. Ziel ist es, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Um die Landkreise, Städte und Gemeinden dabei zu unterstützen, hat das Land Hessen die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) initiiert. Im Rahmen des Projektes „Radfahren neu entdecken“ stellt das Land Hessen ausgewählten Kommunen Pedelecs, E-Bikes und Lastenräder für drei Monate kostenfrei zur Verfügung. „Eine großartige Sache“, betont Franz Jirasek. „Das Fahrrad in seinen E-Varianten findet eine stetig zunehmende Verbreitung. Dennoch zeigt die Praxis, dass die sehr vielfältigen Einsatzzwecke von Pedelecs oder Lastenrädern und die damit verbundenen Vorteile vielen Bürgerinnen und Bürgern noch unbekannt sind.“

Ein Anfang ist getan. Am Freitag, den 20. September, zwischen 10 Uhr und 12 Uhr werden an der Wetterschutzhütte im Freizeitpark die ersten Räder zurückgegeben. Dann geht es mit neuen Testfahrern in die nächste Runde.

Alexander van de Loo


Hinweis: Alle Bürger, deren Anmeldung erfolgreich war, wurden/werden von der Gemeinde angeschrieben und auch kurz vor Beginn des Ausleihzeitraums noch einmal an den bevorstehenden Übergabetermin erinnert. Die Übergabe der E-Bikes und eine Einweisung  finden alle zwei Wochen freitags in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr an der Wetterschutzhütte im Freizeitpark statt. Ausleiher müssen zur Identifikation ihren Personalausweis oder Reisepass mitbringen! Wer nicht persönlich kommen kann, hat die Möglichkeit, einem Vertreter eine Vollmacht auszustellen. Vor Ort wird der Mietvertrag ausgestellt. Die Rückgabe der Räder ist dann auch jeweils freitags von 10 bis 12 Uhr an der Wetterschutzhütte im Freizeitpark.

Bei allen Fragen rund um die Aktion wenden Sie sich bitte an Volker Kaufmann, Ordnungsamt, Telefon 06192/4004-50.