RÜSSELSHEIM – Die Wanderer der SG Eintracht Rüsselsheim fuhren am letzten Sonntag (15.) mit dem Bus in den Raum Marburg. Nördlich der Universitätsstadt waren die 54 Teilnehmer auf dem Eibenhardtpfad, wo sie bei Reddershausen starteten, unterwegs. Der wunderschöne Rundkurs führte überwiegend durch Mischwald, vorbei an einigen keltischen Relikten, versiegten Quellen und mehreren Aussichtspunkten. Durch einige Anstiege und überwiegend geschotterte Wege sowie sommerliche Temperaturen war die Strecke von knapp acht Kilometern sehr anspruchsvoll. Schöne Ausblicke bis hin in den Kellerwald, zum Vogelsberg und ins Ohmtal sorgten für eine Wohlfühlatmosphäre. Zur Stärkung führten die Ausrichter Rainer und Vida Diehl ihre Mitwanderer in ein Restaurant am Flugplatz von Cölbe. Danach bot sich noch viel Zeit, um den regen Segelflugverkehr zu beobachten. Am frühen Abend war man wieder zurück am Ostpark.

Herbert Schuster