KÖNIGSTÄTTEN – Am 31. August (Samstag) lagerten Unbekannte insgesamt 5 Kipplaster Bauschutt eines abgerissenen Backsteinhauses auf dem Grundstück Lise-Meitner-Strasse 18 im Gewerbegebiet Blauer See II in Rüsselsheim-Königstädten ab (gegenüber den Firmen Haas  und Rüger) . Es handelte sich dabei um einen großen Kipplaster mit silberner Mulde, der im Laufe des Tages dort insgesamt 5 große Ladungen Bauschutt illegal entsorgte. Vermutlich handelt es sich hierbei um Reste eines erst kürzlich abgerissenen älteren Hauses (Backstein) das evtl. auch einen kleineren neueren Anbau aus weißen Kalksandsteinen hatte.

Wir hatten bereits mehrfach über solche illegale Müllentsorgung berichtet. Daher bitten wir im aktuell vorliegenden Fall hiermit unsere Leser um Mithilfe:

  • Wer hat am Samstag, den 31. August eventuell die Kipplaster mit silberner Mulde beobachten können und kann weitere Angaben machen (Kennzeichen, Firmenbeschriftung usw.)
  • Weiß jemand, wo in den letzten Wochen ein älteres Haus (Backstein, Holzbalken) abgerissen wurde und das am Samstag, den 31. August auf Kipplaster verladen wurde? Dieser muss bei den großen Mengen Schutt mithilfe eines Baggers beladen worden sein, was sich über mehrere Stunden und mehrere Fuhren  hingezogen haben muss.
  • Hat jemand am Samstag, den 31. August mit einem Bagger mehrere Kipplaster Bauschutt beladen ohne zu ahnen, dass dieser illegal entsorgt werden soll?
  • Eine Dame hat sich bei der Firma Haas über die Abladungen des Bauschutts aufgeregt. Die Grundstückeigentümer wären sehr dankbar, wenn sich diese Zeugin melden könnte.

Die geschädigten Grundstückseigentümer haben eine Belohnung von € 100 für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, ausgesetzt. Hinweise werden von den Grundstückseigentümern vertraulich unter 0176 / 1773 4010 entgegengenommen.

Thomas Heiler