RÜSSELSHEIM – Der Wetterbericht versprach tolles Fahrradwetter für die jährlich im September stattfindende Abschlußradtour des Skiclubs Rüsselsheim.

Die ursprünglich angekündigte „Wetter-Tour“ war nicht möglich – infolge des Unwetters vor einigen Wochen waren einige Wege immer noch unpassierbar. So machte die Fahrtenleiterin ein neues Ziel aus – über die freien Felder im Ried. Wie immer verriet sie das Endziel vorher noch nicht – ein paar kleine Hinweise gab es: “ ein Ort, der viel Kultur bietet und heute ein Fest zu Ehren eines ungewöhnlichen landwirtschaftlichen Produktes feiert“.

15 Radler starteten am Sonntagmorgen, mußten unterwegs auch mal nach Radwegemarkierungen suchen, stärkten sich bei einer kleinen Mittagspause mit einem Gläschen Sekt, fuhren durch unbekannte kleine, blitzsaubere Dörfer und erreichten nach 55 km Lorsch, wo unzählige Menschen unterwegs waren um Kerb und ihr Tabakfest zu feiern.

Während die einen sich stärkten, schauten sich Interessierte die Tabakscheune an, die extra zum Fest geöffnet wurde. Dort wurde die Geschichte des Tabakanbaus und die Verarbeitung in dieser Region anschaulich erklärt und der Tabak hängt  zum Trocknen im Gebälk. Die anderen schauten kurz den Ort mit seinen kulturhistorischen Baudenkmälern an.

Die Radfahrer wurden unruhig – das schöne Wetter und die E-bikes mit denen zwei Drittel der Gruppe unterwegs waren, verführten dazu, nicht wie geplant ein Stück mit der Bahn zurück zu fahren, sondern über Gernsheim und Kühkopf auch wieder zurück zu radeln.

Es wurde schon dämmrig, als alle nach Hause kamen – mit über 100 geradelten Kilometern.

Christine Lutz