GINSHEIM – Am 21.09.2019 feierte der RheinMain Karate-Cup mit der 5. Auflage ein kleines Jubiläum. Nach höheren Teilnehmerzahlen im vergangenen Jahr fanden dennoch 130 Sportler/innen aus dem gesamten Bundesgebiet ihren Weg nach Ginsheim zu diesem Nachwuchsturnier. Sie traten mit 160 Meldungen in allen Kategorien (Kinder, Schüler, Jugend, Junioren und U21) an.

Die Karateabteilung der TSV Ginsheim hatte auch in diesem Jahr im Vorfeld alles getan, um das Turnier gut organisiert durchführen zu können. So sorgte sie wie in den Vorjahren in der Sporthalle der IGS Mainspitze dafür, dass sich Athleten, Betreuer, Trainer und auch die Zuschauer mehr als wohl fühlten. Dazu trug natürlich auch der gut bestückte Catering-Bereich bei. Die Abteilung freut und bedankt sich erneut über die Unterstützung der regionalen Gewerbetreibenden.

Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha eröffnet den RheinMain Karate-Cup, re. Michael Moise, 1. Vorsitzender der TSV Ginsheim und Abteilungsleiter Karate – Foto: privat

Das Urteil aller Teilnehmer und Zuschauer war eindeutig: ein super organisiertes Turnier, begleitet von einem tollen Helferteam der Karateabteilung.

Ein besonderer Dank geht an die Kampfrichter, die eine souveräne Leistung zeigten. Dabei wurden die hessischen Kampfrichter von Kollegen aus den angrenzenden Bundesländern unterstützt. Die reibungslose Wettkampfleitung oblag Frank Trenkner, der hervorragend von Niklas Kraus unterstützt wurde.

Thies Puttnins-von Trotha, Bürgermeister der Stadt Ginsheim-Gustavsburg, überbrachte im Anschluss an die Begrüßung durch den Karateabteilungsleiter und 1. Vorsitzendem der TSV Ginsheimm Michael Moisem einen Gruß der Stadt und eröffnete damit auch offiziell das Turnier.

Sportlich konnten für die Ginsheimer Karatekas Jan Clemens und Elena Schmitt einen Podestplatz sichern. Jan wurde in seiner Kategorie Kata Junioren Erster, Elena wurde in ihrer Kategorie Kata Jugend Zweite. Erstmalig traten auch Teilnehmer/innen der Soundkarateabteilung an, die diese Gelegenheit nutzten, um erste Erfahrungen im sportlichen Wettkampf zu sammeln.

Die Teilnehmer und die beiden Trainer Michael Moise und Frank Trenkner waren mit den erbrachten Leistungen zufrieden.

Die Siegerehrungen und Pokalübergaben führten Lorena Haas und Chiara Stork durch. Sie überreichten zusätzlich jedem Erstplatzierten zusätzlich ein kleines Präsent.

Michael Moise