GINSHEIM – Am kommenden Sonntag, den 6. Oktober 2019 geht es für die 5er Radball-Oberliga-Mannschaft der RSG Ginsheim um die Medaillen. Ab 10 Uhr findet in der Sporthalle in Baunatal der abschließende Spieltag der Hessenmeisterschaft statt. Die Ginsheimer wollen dort mindestens ihren dritten Platz verteidigen und vielleicht sogar einen Platz weiter oben auf dem Treppchen ergattern. Ob dies gelingt, muss die Tagesform entscheiden. In die Pedale treten neben Teamkapitän Tim Reinheimer noch Dennis Lipp, Mika Ehrhard,
Sebastian Otulakowski, Christian Mahlmeister, Simon Kolender und Leo Platte.
Wie schon beim ersten Spieltag treffen die RSG-Radballer zunächst auf den RVW Naurod, den Spitzenreiter. Danach treffen sie auf die punktgleiche SG Steifurth/Tann. Nach dem 0:0 zum Auftakt, sollte diesmal schon ein Sieg herausspringen. Im 3. Spiel gegen Gastgeber
GSV Baunatal gilt es die knappe 1:2 Niederlage aus dem Hinspiel diesmal in einen Sieg umzuwandeln ehe gegen die SG Darmstadt/ Hähnlein nach dem 6:2 Sieg auch diesmal auf drei Punkte gehofft werden kann.
Es ist also noch viel möglich beim Finale. Drücken wir den Ginsheimer Jungs mal fest die Daumen.

Karl-Heinz Müller

Spielfolge – 2. Spieltag
1.Baunatal – Naurod
2.Steinfurth/Tann – Darmstadt/Hähnlein
3.Ginsheim – Naurod
4.Baunatal – Darmstadt/Hähnlein
5. Steinfurth/Tann – Ginsheim
6.Darmstadt/Hähnlein – Naurod
7. Baunatal – Ginsheim
8.Steinfurth/Tann – Naurod
9. Darmstadt/Hähnlein – Ginsheim
10. Baunatal – Steinfurth/Tann

Tabelle nach der Vorrunde:
1.RVW Naurod 8 Punkte 6:3 Tore
2.GSV Baunatal 7 9:8
3.RSG Ginsheim 4 7:6
4.SG Steinfurth/Tann 4 3:3
5.SG Darmstadt/Hähnlein 2 8:13