KRIFTEL – Am Sonntag reiste die Damen 1 nach Bad Homburg um ihr erstes Auswärtsspiel in der Landesliga zu bestreiten. Sarah Feuerstein war wieder mit an Bord, dafür fehlte diesmal Naomi Teichmann. Ob noch das lange Schiedsgericht in den Knochen steckte oder immer noch ein wenig Nervosität vor der neuen Spielklasse dabei war, kann nicht genau gesagt werden, aber die TuS Damen kamen im ersten Satz nicht so recht ins Spiel. Das Team begann in der Aufstellung V. Hermann im Zuspiel, S. Feuerstein und S. Küster im Mittelblock, M. Mittermeier und M. Büchi im Aussenangriff, K. Fischer auf Diagonal und N. Kowalski als Libero.

Früh im Satz lag man 5:10 zurück und dieser Rückstand wurde nicht mehr aufgeholt und der 1. Satz ging mit 21:25 verloren.

Im zweiten Abschnitt stand es 1:3 als Veronika Hermann zum Aufschlag schritt. Diesen verließ sie erst bei 9:3. Durch diese Aufschlagserie kam langsam das Selbstvertrauen zurück und es wurde mit dem Volleyballspielen begonnen. Das Spiel wurde in der Annahme, Abwehr, Zuspiel und Angriff immer konstanter und der Satz verdient mit 25:17 gewonnen.

Wer nun dachte der Schwung wird im dritten Satz fortgeführt, hatte diese Rechnung ohne die Damen 1 gemacht. Aus einem 1:0 wurde schnell ein 1:7. Durch gute Aufschläge von Maya Büchi und Sarah Feuerstein wurde bei 14:13 die Führung zurückgeholt. Beim Stande von 16:17 konnte in der Rotation mit Veronika Hermann am Aufschlag ein 21:17 herausgespielt und in der Folge mit Maya Büchi am Service der Satz mit 25:18 gewonnen werden.

Im vierten Durchgang war das Selbstvertrauen von Anfang an bei den Damen und spektakuläre Abwehraktionen wurden mit konsequenten Angriffen abgeschlossen. Egal ob krachende Blocks oder weitere fulminante Aufschläge, alles klappte und Bad Homburg wurde beim 25:13 keine Chance gelassen. Ein souveräner 3:1 Auswärtssieg wurde von Maya Büchi, Miriam Däke, Sarah Feuerstein, Karen Fischer, Veronika Hermann, Anett Kemmerer, Natascha Kowalski, Svenja Küster, Marion Mittermeier und Eugenia Seifert erspielt.

Im nächsten Spiel beim TV Bommersheim soll früher im Spiel mit dem Volleyballspielen angefangen werden und der gezeigte Aufwärtstrend soll fortgeführt werden.

Johannes Thiel