HOCHHEIM – Am 31. Oktober öffnet das Hochheimer Weinbaumuseum in der Reihe „Weinbaumuseum am Abend“ wieder seine Pforten.

Wie gewohnt lädt das Museum ab 19:00 Uhr zur Besichtigung der Ausstellung ein. Die Weinprobe findet ab 19.30 Uhr statt.

Hendrik Ruitenberg, Ehrenamtlicher des Weinbaumuseums, führt wie üblich durch den Abend. Diesmal im Fokus: Weine älterer Jahrgänge.

Normalerweise verkaufen Winzer Weißweine aus dem aktuellen Jahrgang. Rotweine können auch schon mal ein oder zwei Jahre alt sein. Nur bei edelsüßen Weinen bekommt man beim Weinkauf auch mal einen älteren Jahrgang zu erwerben. Selten hat ein Winzer Weine, die älter als drei Jahre sind im Angebot, da diese Weine schon ausverkauft sind. In den letzten Wochen war Hendrik Ruitenberg, unterwegs, um solche Weine zu finden. Weine die eigentlich nicht mehr im Handel sind, die in dunklen Ecken von Kellern lagern. Weinflaschen, die darauf warten geöffnet zu werden.

Es wird spannend, wie die einzelnen Weine sich präsentieren. Alterstöne werden sich auf die Zunge legen, andere noch jung und spritzig munden, manch ein Wein wird auf dem Höhepunkt seines Geschmacks sein oder einfach nur flach. In gemütlicher Atmosphäre geht es auf eine abwechslungsreiche Zeitreise.

Es werden, wie üblich, acht ausgewählte Weine von verschiedenen Weingütern verkostet.

Die als Sonderöffnungszeit konzipierte Veranstaltung lädt zur Besichtigung der Ausstellung ein. Der Eintritt ins Museum beträgt 2,00 €, ermäßigt 1,00 €, Gruppen ab 10 Personen zahlen 1,50 € pro Person.

Die Teilnahme an der Weinprobe kostet zusätzlich jeweils 8,00 € pro Person. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Bei der Veranstaltung kann der Kulturgutschein eingelöst werden. Somit ist dieser besondere Museumsabend auch ein Geschenk für Familie, Freunde (und) oder Kollegen.

Die Sonderöffnungszeit des Hochheimer Weinbaumuseums ist jeweils am letzten Donnerstag im Monat. Die Themen der folgenden Veranstaltungen sind:

28.11.2019        Rotweine
19.12.2019        Best (Rest)-Bottle Party
30.01.2020        Von Witwen und Ihren Enkelinnen – Winzerinnen damals und heute

Weitere Informationen über das Hochheimer Weinbaumuseum und die Kulturgutscheine sind unter www.hochheim.de zu finden.

Magistrat der Stadt Hochheim am Main
Amt für Stadtmarketing, Kultur und Vereine