GUSTAVSBURG – Tennis in der Schule bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit  schon früh erste Erfahrungen mit Ball und Schläger zu sammeln. Für die Schulen ist die Sportart Tennis sehr gut geeignet, um den Schulsport interessanter zu gestalten. Für die Vereine ist Schultennis eine hervorragende Basis, Kinder und Jugendliche frühzeitig an den Tennissport heranzuführen und dauerhaft an die Vereine zu binden.
Koordination, Orientierung, Differenzierung und  Geschicklichkeit sind Voraussetzungen,  um das Tennis spielen zu erlernen. In jeweils  9 Übungsstunden pro Klasse ist  dies Thema jeder einzelnen Doppelstunde. Auch viele Spiele rund um den roten Filzball sind Bestandteil der Sportstunden.
Favorit der  Klasse 2 a war eindeutig das Herausspielen des Tenniskönig bzw. der Tenniskönigin zum Ende der Stunde.
Alle 2. Klassen nehmen an diesem Tennisunterricht teil, die von 3 Tennistrainern betreut werden. Am  letzten Tag des Unterrichts der einzelnen Klassen schließt ein   interner Wettbewerb zwischen den Schülern im Orientierungslauf, Balltransport, Weitsprung und einem Fang-Wurf-Spiel, genannt „Grundschul-Cup“ den Unterricht ab.

Sonja Rautenberg