RÜSSELSHEIM – Mit ihrer zweiten Vorlesung „Wieso braucht ein Rennauto Flügel?“ geht die Kinder-Uni Rüsselsheim am Samstag (7. Dezember) in die nächste Runde. Die Vorlesung für acht- bis zwölfjährige Kinder findet um 10.30 Uhr im Audimax der Hochschule RheinMain auf dem Campus Rüsselsheim (Am Brückweg 26) statt. Bei der Veranstaltung steht das „Scuderia Mensa Team“, das studentische Rennwagen-Team der Hochschule RheinMain, den jungen Nachwuchsstudierenden Rede und Antwort. Sie erklären anschaulich und kindgerecht, wie jedes Jahr aufs Neue ein schneller Sportwagen entwickelt wird, welche Materialien man dafür benutzt und natürlich, warum das Gefährt auch Flügel braucht. Die Studierenden der Hochschule bieten interessante Einblicke in die Konstruktionsaufgaben und zeigen mit vielen Experimenten und Filmausschnitten, wie der Bau eines schnittigen Sportwagens vonstattengeht.

Nach der Vorlesung können sich die Nachwuchsstudierenden mit ihren Eltern in der Mensa beim Mittagessen stärken. Außerdem informieren Stände im Foyer vor dem Hörsaal über die Angebote verschiedener Institutionen rund um das Thema „Kinder und Bildung“.

Eine vorherige Anmeldung für die Vorlesung ist nicht erforderlich. Darüber hinaus stehen zum Veranstaltungs-Thema für 75 angemeldete Kinder Plätze in Workshops zur Verfügung, die ab 12.30 Uhr in den Räumen der Hochschule stattfinden. Für die Workshops können Eltern ihre acht- bis zwölfjährige Kinder ab dem 25. November auf der Internetseite www.ferienprogramm-ruesselsheim.de anmelden.

Die Kinder-Uni Rüsselsheim ist ein Kooperationsprojekt der Hochschule RheinMain und der Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main. Weitere Infos sind im Internet unter www.kinderuni-ruesselsheim.de zu finden.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales