KOSTHEIM – „Seid willkommen…..“ mit diesem Lied von Gerhard Wöllstein eröffnete der Chor des MGV 1844 das Jubiläumskonzert „Der ewig junge Alte“ im Bürgerhaus Kostheim. Der 1. Vorsitzende Michael Heinz begrüßt die Gäste und wünscht schöne Stunden mit Gesang.

Der MGV Kostheim 1844 mit Slostin Marika Dzhaiani – Foto: Reinhold Schmelz

Der Moderator des Abends, Björn Weißenberger, führte locker und kurzweilig durch das Programm. Zu den verschiedenen Epochen der Musik im 19. und 20. Jahrhundert, sowie ab den 50er Jahren bis heute wußte er immer etwas Interessantes zu berichten. Zusammen mit der Solo-Sopranistin Marika Dzhaiani präsentierte der Chor mit seinem Dirigenten Gerhard Wöllstein ein breites Spektrum mit bekannten Liedern der Klassik, von Ludwig v. Beethoven, Franz Schubert, Verdi, Johann Strauß und Pop-Songs von Udo Jürgens und Karat, Hubert v. Goisern und den Dorfrockern. Das Publikum war begeistert und spendete anhaltenden Beifall. Für die Sänger und ihren Chorleiter ist der Erfolg des Abends der Lohn für intensive Probenarbeit. Michael Heinz bedankte sich bei Gerhard Wöllstein und Marika Dzhaiani mit Blumen und Weinpräsent, sowie bei dem Moderator Björn Weißenberger. Nach 2 Zugaben verabschiedete das Publikum den Chor und die Sopranistin mit Standig Ovations.

Der „Ewig junge Alte“ hat zum Ausklang des Jubiläumsjahres nochmals einen musikalischen Höhepunkt serviert!

Jutta Strohm