Foto: Herbert Fostel

KOSTHEIM – Mit dem 11.11. hat auch für das Kloster Eberbach die Kampagne 2019/2020 der Fastnacht begonnen. Mit der Verleihung des extra angefertigten Klosterordens, haben der Kostheimer Carneval Verein und die Stiftung Kloster Eberbach die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Zum sechsten Mal findet am 23.01.2020 die Närrische Weinprobe des KCV statt. Sitzungspräsident Ralf Falkenstein und der „Woiprobebabbeler“ werden zu feinsten Weinen „Meenzer Fassenachts-Spitzenkost“ im Laiendormitorium des Klosters kredenzen. Anlässlich der närrischen Veranstaltung wurde von Axel Bernais mit der finanziellen Unterstützung von Lotto Hessen ein Sonder-Orden mit dem Cabinetkeller als Motiv gestaltet.

Martin Blach, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Kloster Eberbach hat durch Karl Merz, Vorstandsmitglied des KCV und deren Sprecher Herbert Fostel das erste Exemplar des Klosterordens überreicht bekommen. „Wir freuen uns, dir heute als Erstes den Sonder-Orden der sechsten Närrischen Weinprobe im Kloster zu überreichen.“, so die Vertreter des KCV.

„Ich fühle mich sehr geehrt, diesen schönen Orden jetzt schon in der Hand zu halten. Besonders freut mich, dass wir diese Tradition fortführen können. Die Fastnacht passt als Rheingauer Kulturgut verbunden mit einer Weinprobe ins Kloster. Und der Erhalt des Klosters wird durch die Närrische Weinprobe gefördert, denn die Hälfte der Einnahmen kommen der Stiftung, die für Schutz und Erhalt der Anlage zuständig ist, zugute.“, erklärt Martin Blach.

Sonderbusse mit Hin- und Rückfahrt ab Freiwillige Feuerwehr Kostheim, Mainzer Weg 2, sind eingeplant. Die Uhrzeit sowie alle weiteren Informationen werden noch auf der KCV-Homepage bekannt gegeben.

Die Karten für die Närrische Weinprobe am 23.01.2020 kosten 55,00 Euro und sind über bestellung@kostheimer-carnevalverein.de erhältlich.

Robert Fladung, Stiftung Kloster Eberbach