HOFHEIM – Im Wildgehege Hofheim ist ein neuer Damhirsch eingezogen. Das etwa drei Jahre alte Tier kommt aus dem Wildpark Hanau-Wolfgang, ist wohlauf, gesund und – in der Fachsprache – wildfarben, also braun.

Im Wildgehege Hofheim soll der Hirsch, der in diesem Alter geschlechtsreif ist, für Nachwuchs sorgen und dadurch neues Blut einbringen.

„Wir freuen uns über den neuen Bewohner und hoffen, dass er sich gut entwickelt und ebenso gut auf seine Hirschkühe aufpasst“, sagte Revierförster Karlheinz Kollmannsberger. Im Moment leben vier Hirschkühe von schwarzer Farbe im Gehege – da hat der Hirsch die Wahl und wenn das Gefallen auf Gegenseitigkeit beruht, sollte sich zur Freude aller regelmäßigen Wildgehege-Besucher auch der gewünschte Nachwuchs einstellen.

Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus