HOCHHEIM – Die Hochheimer Sicherheitsberater haben sich zum Ziel gesetzt, Maßnahmen zur Verhütung von Kriminalität zu entwickeln und die Hochheimer Bevölkerung aufzuklären, wie sie sich schützen können.

Am Samstag, den 7. Dezember standen die Sicherheitsberater mit einem Informationsstand im REWE-Supermarkt im Weststadt-Center.

In 3 Schichten von 9 bis 16 Uhr waren die Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberater Christel Gyarmaty, Marianne Werbach, Karin Bernhardt, Karl Forkert, Ulrike Krommenacker – Ansprechpartnerin bei der Stadt Hochheim am Main sowie Winfried Schmidt, der Koordinator der Sicherheitsberater für Hochheim, vor Ort.

Sie achteten auf Senioren, die mit offenen Taschen oder auch nicht mit sicher verwahrtem Geld in oder aus dem Markt gehen. Der Marktleiter David Arndt begrüßte die Aktion und ist auch gerne bereit, sie zu wiederholen, da es zu mehr Sicherheit beim Einkaufen führe.

Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf den Zahlungsvorgang an der Kasse beim Umgang mit EC- oder Kreditkarten gelegt.

Besonders fiel auf, dass viele beim Bezahlen mit Karte die Geldbörse kurz auf das Kassenband legen, da man für das Bezahlen mit Karte beide Hände braucht. Durch die Konzentration auf das Eingeben der Geheimzahl ist die Geldbörse für eine kurze Zeit unbeobachtet. Diese Zeit reicht einem Dieb, der geübt ist, völlig aus um die Geldbörse zu entwenden. In Gesprächen mit den Kunden versuchten die Sicherheitsberater die Kunden im Markt zu sensibilisieren, hier besonders aufzupassen und auch darauf zu achten, dass niemand die Eingabe der PIN beobachten kann.

Bürgerinnen und Bürger, die sich weiter informieren möchten oder die bereits Betrugsversuchen ausgesetzt waren, können sich gerne an Winfried Schmidt, Ansprechpartner der Sicherheitsberater der Stadt Hochheim wenden.

Organisationen und Vereine, die eine Informationsveranstaltung für ihre Mitglieder wünschen, können ebenfalls gerne anfragen.

Kontakt: Winfried Schmidt, Mobil: 0171 7205007, E-Mail: winfried.schmidt50@outlook.com

Magistrat der Stadt Hochheim am Main
Amt für Stadtmarketing, Kultur und Vereine