FLÖRSHEIM – Zu einer geselligen Runde bei Kaffee und Kuchen im Mehrgenerationentreff, Rathausplatz 6, sind Seniorinnen und Senioren sowie Menschen jüngeren Alters am Donnerstag, 23. Januar, 14 Uhr bis 16 Uhr, herzlich eingeladen.

Die Mitarbeiterinnen der Seniorenberatungsstelle, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Flörsheim-Hochheim und des Mehrgenerationentreffs organisieren das generationsübergreifende Angebot „Café Vielfalt“ und freuen sich über Besucherinnen und Besucher, die ein paar gemeinsame Stunden mit anderen erleben möchten. Anneliese Wann von der AWO versorgt die Runde mit selbstgebackenem Kuchen.

„Die gesellige Kaffeerunde ist die erste Veranstaltung im Mehrgenerationentreff unter Leitung der Stadtverwaltung. Seit Jahresanfang kümmert sich die städtische Mitarbeiterin Lucia Haug um den Treff, die sich nun darauf freut, möglichst viele Besucherinnen und Besucher, die die Einrichtung nutzen und mitgestalten möchten, kennenzulernen“, sagt Erste Stadträtin Renate Mohr.

Die Seniorenberaterinnen Christine Müller und Heide Dickhaus nehmen ebenfalls an der Kaffeerunde teil und beantworten bei Bedarf gerne Fragen. Diese können auch in vertraulichem Rahmen im Büro der Seniorenberatungsstelle besprochen werden, die an diesem Tag von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre offene Sprechstunde im Mehrgenerationentreff anbietet.

Das Café Vielfalt findet künftig an jedem vierten Donnerstag im Monat statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, Spenden werden gerne angenommen.

Für weitere Informationen stehen der Mehrgenerationentreff, Telefon 06145 955-401, und die Seniorenberatungsstelle, Telefon 06145 955-341, zur Verfügung.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main