RÜSSELSHEIM – Das GPR Klinikum freut sich 15 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege zum erfolgreichen Abschluss zur „hygienebeauftragten Pflegekraft“ gratulieren zu können. In einem einwöchigen, intensiven Ausbildungsblock wurden die Mitarbeiter in allen hygienerelevanten Themen geschult. Initiiert wurde die Schulung von der staatlich anerkannten Hygienefachkraft des GPR Klinikums, Frau Doris Seidl. Somit stehen dem GPR Klinikum jetzt insgesamt für alle Stationen und Fachbereiche 27 hygienebeauftragte Pflegekräfte und für die Seniorenresidenz zwei hygienebeauftragte Pflegekräfte zur Verfügung.

„Durch die hygienebeauftragten Pflegekräfte können Maßnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von nosokomialen Infektionen (Krankenhausinfektionen) verbessert werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen als Bindeglied und Ansprechpartner zwischen allen in diesem Bereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anderen mit Hygieneaufgaben betrauten Personen zur Verfügung. Dadurch wird die Durchdringung und Umsetzung in den zuständigen Bereichen die Qualität der Hygiene weiter erhöhen“, so Doris Seidl.

Die hygienebeauftragten Pflegekräfte arbeiten eng mit den Hygienefachkräften und den hygienebeauftragten Ärzten zusammen. Durch das erlernte Wissen sowie das Bewusstsein für Hygiene kann das eigene Team vor Ort auf den Stationen und den Funktionsbereichen gestärkt werden. Dies ist mit Sicherheit zielführend, nachhaltig und verbessert zudem die Sicherheit der Patientinnen und Patienten des GPR Klinikums.

Somit erfüllt das GPR Klinikum in vollem Umfang die Forderung der „Hessischen Hygieneverordnung“. Unsere staatlich anerkannte Hygienefachkraft, Frau Doris Seidl, ist permanent damit beschäftigt, das gesamte GPR Klinikum im Bereich „Hygiene“ stetig zu schulen und damit weiter zu verbessern“, erläuterte GPR Geschäftsführer Achim Neyer.

GPR Gesundheits- und Pflegezentrum
Rüsselsheim gemeinnützige GmbH