GINSHEIM – Mit einem am 19.01.2020 souverän erspielten 4. Tabellenplatz traten Nico Biederwolf und Kevin Auth den zweiten Spieltag in Krofdorf am 02.02.2020 an.

Voll motiviert aber doch etwas nervös mussten die beiden Ginsheimer das erste Spiel gegen den SVE Eberstadt antreten. Man merkte den beiden Teams ihre Nervosität an, trotzdem verlief dieses Spiel spannend. Am Ende war die RSG die bessere Mannschaft und konnte es mit einem 1:0 beenden. Ab jetzt hieß es dreimal gegen die Krofdorfer Mannschaften antreten:

In den ersten Minuten der ersten Halbzeit im Spiel gegen Krofdorf 1 hatten die beiden eindeutig die Nase vorn. Es war ein hartes Spiel, denn sie mussten nicht nur spielerisch gegen die Aggressivität eines Gegenspielers kämpfen, sondern auch ruhig und mit Taktik weiterspielen. Dieses Spiel stand kurz vor Ende der ersten Halbzeit 1:1. Doch dann mussten die beiden einen Freistoß über sich ergehen lassen, so dass sie dann mit 1:2 in die Pause gingen. Trotz Verwarnung ging die zweite Spielhälfte genauso weiter, was aber unsere Jungs nicht einschüchterte. Sie kämpften weiter, mussten sich aber am Ende geschlagen geben und mit einer Niederlage von 1:4 ins nächste Spiel gehen. Seitens der RSG gab es viele Torchancen, doch fehlte leider auch ein wenig Glück.

Frisch aufgetankt ging es dann in das vorletzte Spiel gegen Krofdorf 3. Auch hier waren sie die bessere Mannschaft. In die zweite Halbzeit gingen sie mit 1:0 rein und schossen dann noch zwei weitere Tore, wobei das letzte Tor nicht mehr zählte. Dieses Spiel endete dann mit 2:0.

Das vierte und letzte Spiel mussten sie gegen Krofdorf 2 ran. Hier konnten sie gleich in den ersten Minuten das erste Tor schießen. Nun hieß es diesen Stand zu halten, was aber nicht leicht war, da die Gegenmannschaft ein „harter Brocken“ und das eindeutig überlegenere Team war. Dank Nicos Geschicklichkeit konnte er einen Gegenspieler in Schach halten und Kevin die Gegentore des anderen Teamkameraden halten, so dass dieses Spiel trotz Führung mit nur 1:5 verloren ging.

Wir sagen DANKE an Patrick Hackhausen, der die beiden mit den richtigen Anweisungen durch dieses und auch die anderen Spiele des Tages geführt hat.

Dank ihm gehen die beiden mit dem 5. Tabellenplatz am 16.02.2020 in Mengeringhausen -punktgleich mit dem dritten und vierten Platz – in den nächsten und entscheidenden Spieltag. Es ist also noch alles offen. Wir drücken die Daumen.

Monika Auth