HOCHHEIM – Am Sonntag, den 16. Februar, um 17.00 Uhr berichtet Alexander Mehr, Jungwinzer und Ehrenamtlicher des Hochheimer Weinbaumuseums, vom „Antiken Weinbau“. Dazu kredenzt er drei passende Probenweine.

Wer hat den Wein entdeckt? Wie hat er früher geschmeckt und wurde der Wein pur getrunken? Welche Rolle spielte der Wein in der Kultur und bei den Religionen der Antike? Beantwortet werden diese Fragen mit der Beigabe von römischem Mulsum, einem Gewürzwein, griechischem Rezina, einem Amphorenwein, und Quevris, einem in Tonamphoren ausgebautem georgischen Wein.

Der Vortrag inkl. 3-er Weinprobe kostet 8,00 Euro und die Tageskasse öffnet ab 15.00 Uhr am Veranstaltungstag im Hochheimer Weinbaumuseum. Verbindliche Reservierungen sind bei Isabel Bootz per E-Mail an isabel.bootz@hochheim.de möglich.

Nächste Veranstaltung im Weinbaumuseum:
27.02.2020        Biodynamische Weine: Fabian Schmidt vom Weingut „Im Weinegg“ & Hendrik Ruitenberg, ehrenamtlicher Weinkenner, stellen entsprechende Weine vor

Weitere Informationen über das Hochheimer Weinbaumuseum sind unter www.hochheim-tourismus.de zu finden.

Magistrat der Stadt Hochheim am Main