GINSHEIM – Am Sonntag, den 9.2.20 wurde im nordhessischen Baunatal der 2. Spieltag der Radball-Oberliga vervollständigt. Mit von der Partie war mit Leon Meierle und Mika Ehrhardt (RSG 5) auch eine der vier RSGTeams im hessischen Oberhaus. Mit zwei Siegen und
einem Unentschieden und damit sieben Punkten verbesserte sich das Gespann auf dem 5. Tabellenplatz und konnte mit der Ausbeute sicher zufrieden sein.
Gleich im ersten Spiel des Tages schaffte das von der HM Hermann Meierle GmbH unterstützte Paar gegen GSV Baunatal 2 einen wichtigen 3:2 Sieg und auch gegen die Dritte des SV Nordshausen hatte das RSG-Duo beim 5:4 die Nase vorn. Gegen die Tabellenzweiten SV Nordshausen 2 mussten die beiden zwar eine 2:5 Niederlage einstecken, holten dann aber gegen den VC Darmstadt ein 3:3
Unentschieden.
Mit 10 Punkten und 19:20 Toren hat sich das RSGTeam nun auf den 5. Tabellenplatz vorgeschoben und schaut zuversichtlich auf den bevorstehenden Abschluss-Spieltag der Vorrunde am kommenden Samstag, den 15.2.2020. Dann geht es ab 14:00 Uhr für die Ginsheimer in der Radsporthalle in Hähnlein gegen die 1. Vertretung des GSV Baunatal, derzeit auf Rang 4, Tabellenführer RVW Naurod 3, den Sechsten RVW Naurod 2 und den Tabellendritten Gastgeber RSV Hähnlein.
Dreimal RSG in Darmstadt Die drei weiteren RSG-Vertretungen mit Dominic Müller, der weiterhin auf Bruder Marco verzichten muss und voraussichtlich mit Patrick Hackhausen an seiner Seite antritt (RSG3), Christoph Hau/Simon Kolender (RSG 4) sowie Leo Platte/Patrick Johannes (RSG 6), treffen dann ab 14:00 Uhr in der Halle an der Radrennbahn in Darmstadt auf den Tabellenzweiten
SV Nordshausen 2 und SV Nordshausen 3 sowie Gastgeber VC Darmstadt, die beide am Tabellenende zu finden sind. Hau/Kolender konnten ja zuletzt nicht antreten und wollen an diesem Tag wieder einige Plätze gut machen, sind sie doch auf dem 10. Tabellenplatz
zurückgefallen. Zum Vereinsinternen Aufeinandertreffen kommt es übrigens im Spiel RSG 3 gegen RSG 6.

Karl-Heinz Müller