HOCHHEIM – Auch in diesem Jahr werden turnusgemäß die zum Wechsel anstehenden Trinkwasserzähler ausgetauscht. Aus organisatorischen Gründen sind erstmalig in diesem Jahr zwei Zählerbaujahre (2014 und 2015) betroffen. Die rund 1000 Trinkwasserzähler werden auch in diesem Jahr das Subunternehmen der Stadtwerke Hochheim am Main, der Firma enwas GmbH, Kirchheimbolanden ausgetauscht. Für die Kunden erfolgen diese Leistungen wie bisher auch kostenlos. Die betroffenen Eigentümer erhalten vorab ein Terminankündigungsschreiben mit der Bitte, den Zählerplatz zu dem genannten Termin frei zugängig zu halten. Nur so kann der Zählerwechsel zügig und ohne Behinderung erfolgen.

Die für die 11.und 12. KW 2020 vorgesehenen Leistungen mussten aufgrund von Lieferschwierigkeiten um zwei Wochen nach hinten verschoben werden. Die Firma enwas wird hierfür neue Termine vergeben. Die Stadtwerke Hochheim am Main und die Firma enwas GmbH danken vorab für die Unterstützung und das Verständnis.

Für den Austausch der privaten Sonderwasserzähler (Gießwasser- bzw. Zisternenzu- und ablaufzähler) ist der Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Nach Ablauf der Eichfrist dieser Zähler können diese nicht mehr für die Gebührenabrechnung herangezogen werden. Der Austausch dieser Zähler muss durch ein vom Eigentümer beauftragtes Unternehmen oder – sofern fachtechnisch möglich – durch Eigenleistung erfolgen. Nach Austausch des Zählers sind die Stadtwerke zu informieren, damit der neue Sonderwasserzähler verplombt und aufgenommen werden kann. Der alte Zähler muss bis zur Ablesung durch die Stadtwerke aufgehoben werden.

Kerstin Koschnitzki