HOFHEIM – Ausverkauft war am 10. März die erste Hofheimer Suppenlesung 2020 in den Räumen der Taunussparkasse Hofheim.
Die Eventagentur evendon hatte in Kooperation mit der Stadtbücherei Hofheim den Hofheimer Autor Peter Kolar eingeladen, aus seinem Buch „Vom Böhmerwald in den Taunus“ vorzulesen.
Schnell wurde klar, dass die Verwirklichung dieses Buches eine Herzensangelegenheit des Hofheimer Autors war. Er erzählte bewegt und eindringlich über ein wichtiges Kapitel im Nachkriegsdeutschland: Das Schicksal der Vertriebenen. Es ist auch die Geschichte seiner Eltern, die aus dem Böhmerwald nach Hofheim umgesiedelt wurden und hier eine neue Heimat fanden.
Er wolle nicht dokumentieren oder analysieren, sondern ins Gespräch kommen, sagte Peter Kolar. Neben den Erläuterungen zum historischen Hintergrund Böhmisch Krummaus und Aufzeichnungen seines Vaters, lies er auch die Sichtweise anderer zu. Er las eindrucksvoll vom mühevollen und von Entbehrungen geprägten Alltag seines Vaters in Zeiten von zwei Weltkriegen und Vertreibung. Hinter all den Geschichten aus der Vergangenheit waren immer eine persönliche Betroffenheit und ein Wunsch spürbar: Nie zu vergessen.
Köhler´s Catering sorgte in der Pause mit einer hessischen Kartoffelsuppe für das leibliche Wohl der Gäste. Am Ende der Veranstaltung nahm sich Peter Kolar Zeit für persönliche Gespräche und signierte Bücher.
Die nächste Suppenlesung findet am Dienstag, dem 9. Juni im Alten Rathaus Café statt. Die Journalistin und Autorin Michelle Spillner schreibt In ihrem Werk „Der schönste Sommer unseres Lebens“ über ein ernstes Thema, aber ohne jemals den Humor zu verlieren. Die Krebserkrankung ihrer Protagonistin wird zu einem überraschenden Neuanfang.
Die Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft.
Eintrittskarten für die Suppenlesungen am 15. September (Tami Fischer Hiding Hurricanes) und am 03. November (Nienke Jos – Die Einsamkeit der Schuldigen) sind erhältlich über die Webseite www.evendon.de sowie bei der Buchhandlung Tolksdorf, Hauptstraße 64, Tel: 06192- 5213 und Hofheimer Stadtbücherei, Elisabethenstraße 3, Tel: 06192 – 96 68 60. Im Ticketpreis von jeweils Euro 12,90 sind die Lesung und ein Teller Suppe enthalten.

Magistrat der Kreisstadt Hofeim am Taunus