GINSHEIM – Weitere Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung gegen den Corona-Virus haben Bund und Länder am Montag, 16. März, beschlossen. Ziel der neuen Bestimmungen, die auch für das Land Hessen gelten, ist es, die direkten Kontakte zwischen den Menschen zu reduzieren.

Von den Einrichtungen der Stadt, die größtenteils bereits geschlossen wurden, sind nun auch die Spielplätze betroffen. Ab sofort dürfen alle Spielplätze sowie der Skatepark in Ginsheim-Nord und das danebenliegende Multifunktions-Spielfeld nicht mehr benutzt werden. Auch der Bolzplatz in der Dresdener Straße ist dann nicht mehr zugänglich. Die Stadtverwaltung wird die Flächen, soweit möglich, absperren und mit Schildern auf das Nutzungsverbot hinweisen.

Katharina Schmidt