RÜSSELSHEIM – Die Auswirkungen der Corona-Krise machen auch vor der Wirtschaft nicht Halt. Oberbürgermeister Udo Bausch hat gestern (Freitag, 20. März) deswegen entschieden, Rüsselsheimer Unternehmen die zinslose Stundung der Gewerbesteuer bis längstens zum 31. Dezember 2020 zu ermöglichen. „Bei vielen Betrieben zeichnen sich durch die notwendig gewordenen Einschränkungen oder sogar Schließungen große finanzielle Einbußen ab. Die Stadt möchte ihnen mit der Stundung etwas mehr Luft verschaffen.“

Der Oberbürgermeister ruft auch gewerbliche Vermieterinnen und Vermieter dazu auf, über ein Aussetzen von Mietszahlungen nachzudenken. „Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob oder wie lang sie weiter existieren können. Es wäre ein deutliches Zeichen, wenn auch Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer den betroffenen Gewerbetreibenden entgegenkommen“, sagt Bausch abschließend.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales