HOFHEIM – Aufgrund der aktuellen Corona-Krise und der damit einhergehenden wirtschaftlichen Unsicherheit bietet die Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB) ihren Mietern einer Wohnung das „Sicher-Wohnen-Programm“ an. „Dieses hat das Ziel, Mieterinnen und Mietern im Hinblick auf die allgemeine Unsicherheit mögliche Sorgen um ihre Wohnung zu nehmen“, sagt HWB-Geschäftsführer Norman Diehl. Schließlich sei auch der HWB nicht geholfen, wenn ein hoher Mietrückstand auflaufe.

„Sicherheit, Vertrauen und Zusammenhalt sind in außergewöhnlichen Zeiten besonders wichtig. Die HWB geht hier mit gutem Beispiel voran und sorgt für etwa neun Prozent der Hofheimer Mieterinnen und Mieter für Konstanz in dieser Zeit der Unsicherheit. 3500 Hofheimerinnen und Hofheimer können vom Sicher-Wohnen-Programm der HWB profitieren. Wir hoffen zusätzlich, dass Bund, Land, aber vielleicht sogar der Einzelne dem folgt“, sagt Bürgermeister und HWB-Aufsichtsratsvorsitzender Christian Vogt.

Norman Diehl hat eine klare Botschaft für die Mieterinnen und Mieter der HWB: „Ihre Wohnung bei der HWB haben Sie sicher. Wir wissen, dass die aktuelle Situation auch finanzielle Ängste verursacht und möchten Ihnen mit dem ‚Sicher-Wohnen-Programm‘ zur Seite stehen. Wir werden Lösungen und gute Wege finden, Sie zu unterstützen. Wir stehen zu unserer sozialen Verantwortung! Auch wir haben dabei das Motto ‚Hofheim steht zusammen‘ der Stadt Hofheim fest im Blick. Wir wünschen allen Mieterinnen und Mietern alles Gute in dieser herausfordernden Zeit. Bleiben Sie gesund!“

Das „Sicher-Wohnen-Programm“ der HWB enthält drei Stufen:

  1. Wenn der Mieter nachweist, dass er aufgrund der aktuellen Situation seine Miete nicht oder nicht in voller Höhe zahlen kann, stundet die HWB ihm die Miete zunächst um zwei Monate, um ihm etwas Luft zu verschaffen.
  2. Die HWB unterstützt den Mieter und stellt über ihren Mieterservice und / oder ihr Soziales Management den Kontakt zu den Behörden her.
  3. Im nächsten Schritt schließt die HWB Ratenzahlungsvereinbarungen mit dem Mieter ab. Diese können einen längeren Zeitverlauf von bis zu 24 Monaten haben.

Falls Mieterinnen und Mieter Probleme mit der Mietzahlung haben, können sie sich während der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer (06192) 995350 oder E-Mail an info@hwb-hofheim.de an die HWB wenden. Die Geschäftsräume der HWB bleiben hingegen zum vorsorglichen Gesundheitsschutz bis auf weiteres geschlossen.

Kreisstadt Hofheim am Taunus