RÜSSELSHEIM – Der Rüsselsheimer Verein foodsharing Groß-Gerau e.V. hat aus aktuellem Anlass eine Aktion zur Unterstützung Bedürftiger gestartet. Bereits seit einigen Jahren „rettet“ der Verein im Kreis Groß-Gerau aus Umweltschutzgründen nachrangig zur Tafel nicht mehr verkäufliche oder zu viel produzierte Lebensmittel und verteilt sie an verschiedene Abnehmerinnen und Abnehmer weiter. Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger, die aktuell das Angebot der Tafel aufgrund von Schließungen oder weil sie zu Risikogruppen gehören, nicht nutzen können, unter gross.gerau.und.region@foodsharing.network per E-Mail oder auf der Facebook-Seite foodsharing Groß-Gerau e.V. über die Nachrichtenfunktion melden. Die ehrenamtlichen foodsaver stellen dem Verein zufolge kontaktarm sicher, dass Lebensmittel dort ankommen, wo sie am meisten gebraucht werden. Somit hoffen die Helferinnen und Helfer, die wichtige Arbeit der ortsansässigen Tafeln zumindest zu einem Teil auffangen zu können.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales