GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Die Erzieherinnen des Naturkindergartens in Ginsheim betreuen normalerweise am Bauwagen zehn Kinder, vier weitere sollten noch vor den Sommerferien aufgenommen werden. Durch die landesweite Schließung der Kindertagesstätten und Schulen wegen der Corona-Pandemie dürfen die Kinder im Moment nicht betreut werden.

Die Erzieherinnen der Einrichtung, Wiebke Kasprzak (Leitung), Leidy Meneses und Andrea Wooten-Richter, nutzen daher die Zeit, um andere wichtige Dinge zu erledigen.

So wird derzeit die Konzeption für den im Oktober 2019 neu eröffneten Naturkindergarten geschrieben. Außerdem entwickeln die Erzieherinnen Beobachtungsbögen, die zur Entwicklungsdokumentation der Kinder dienen und eine wichtige Grundlage für Elterngespräche darstellen.

Für die Bildungsportfolios der Kinder werden Vorlagen gestaltet und die gemalten Kunstwerke der Kinder abgeheftet. Die Erzieherinnen erstellen eine übersichtliche Jahresplanung für die Eltern mit Daten der Feste, Schließtage und Fortbildungen. Mit einer Vielfalt an Fachliteratur und Online-Kursen bildet sich das Team zusätzlich weiter.

Der Austausch von Informationen erfolgt zwischen den Erzieherinnen persönlich, per E-Mail oder auch per Videokonferenz, sodass alle immer auf dem gleichen Stand sind.

Für Ostern bereiten die Erzieherinnen außerdem eine kleine Überraschung für die Kinder vor.

Grundsätzlich hat der Naturkindergarten noch Kita-Plätze frei. Kinder können dort ab dem dritten Geburtstag bis zum Eintritt in die Schule betreut werden. Die Betreuungszeiten sind montags von freitags von 7.30 Uhr bis 13 Uhr.

Das Team des Natur-Kindergartens ist, auch in Zeiten der geschlossenen Kitas, für ein Gespräch über die Mobil-Nummer 0160/4817627 oder die E-Mail-Adresse info@naki.gigu.de erreichbar und gibt gerne Auskunft.

Katharina Schmidt