KRIFTEL – Nach dem Jahresterminkalender fände der nächste Tanztee am Sonntag nach Ostern, am 19. April 2020, im Krifteler Bürgerhaus statt. „Aber wir sind aufgrund der aktuellen Ereignisse gezwungen, auch diese Veranstaltung ausfallen zu lassen“, so Fachbereichsleiter Paul Dünte vom Kulturforum Kriftel. „Natürlich bedauern unsere Stammgäste, dass der beliebte Tanztreff am Sonntagnachmittag nicht stattfinden kann. Aber es gibt großes Verständnis und totale Einsicht dafür. Wir alle müssen in dieser Situation solidarisch sein und Rücksicht aufeinander nehmen. Jeder muss im eigenen gesundheitlichen Interesse seinen Beitrag zur Eindämmung und Bekämpfung der Seuche leisten. Diese Einstellung  war maßgebend dafür, dass wir schon den Tanztee am 8. März abgesagt haben.“

Dünte rechnet damit, dass die Einschränkungen auch danach noch für eine weitere Zeit verbindlich bleiben werden: „Von großer Bedeutung ist und bleibt jedoch, dass das Kontaktverbot zwischen den Menschen, das die Verbreitung des Virus deutlich einzuschränken hilft, auch von uns streng eingehalten wird. Unsere Tanzfreundinnen und Tanzfreunde kommen aus allen Generationen, aber die meisten sind älter als 50 Jahre. Die Älteren gehören nach den wissenschaftlichen Erklärungen zu einer besonderen Risikogruppe, deshalb müssen sie besonders vor Corona-Infektionen geschützt werden.“

Den Tanztee des Krifteler Kulturforums gibt es nun schon seit fast zwanzig Jahren. Diese beliebte Reihe soll es aber weiter geben. „Das Kulturforum Kriftel wird auch künftig Tanztee-Veranstaltungen ins Programm nehmen“, so Dünte überzeugt. „Wir hoffen sehr, dass die augenblickliche Krise, die Virus-Pandemie, alsbald vorübergeht geht und die Menschen sich so wie früher treffen, versammeln und miteinander feiern können. Die Tanzfreunde mögen uns die Treue halten. Vorerst müssen wir uns aber noch in Geduld üben.“

Pressestelle der Gemeinde Kriftel