HOCHHEIM – An der Anzahl der eingehenden Sperrmüllanmeldungen ist ersichtlich, dass derzeit viele Menschen die Gelegenheit nutzen, um ihren Haushalt zu entrümpeln. Der Service der Sperrmüllabholung wird seit langem in Hochheim am Main für die Bürger kostenlos ohne größere Begrenzungen zusätzlich zur regulären Abfallentsorgung geleistet.

Leider reichen aufgrund der erhöhten Sperrmüllanmeldungen die dafür erforderlichen Kapazitäten an Personal und LKW-Ladungen nicht aus. Deshalb werden Sperrmüllanmeldungen künftig auf 100 Meldungen pro Abholtermin begrenzt. Darüber hinaus gehende Meldungen werden auf den nächsten Abholtermin umgeleitet. Die Stadtwerke bitten weiterhin darum, Sperrmüll gesammelt an einem Termin und nicht gestückelt über mehrere Termine anzumelden.

Zum Sperrmüll gehören Dinge aus privaten Haushaltungen, die wegen Ihrer Größe nicht über die Sammeltonnen entsorgt werden können und keinen Wertstoff (z.B. Altmetall, Elektrogeräte usw.) darstellen. Alle anderen Abfallarten sind von der Sperrmüllsammlung ausgeschlossen. Weitere Informationen stehen im aktuellen Abfallkalender 2020 sowie unter www.hochheim.mein-abfallkalender.de bereit. Die Stadtwerke bitten darum, die Abfallentsorgung nur nach bestätigter Anmeldung durchzuführen, um wilde Müllablagerungen im Stadtgebiet zu vermeiden.

Magistrat der Stadt Hochheim am Main