RÜSSELSHEIM – Kurz vor dem Osterfest kam am heutigen Gründonnerstag ein süßes Geschenk aus dem Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach. Die dortige Hussel-Filiale spendete Osterschokolade im Wert von 1.500 Euro an das GPR Klinikum. Die Firma Hussel dankt damit allen Mitarbeitenden des GPR Klinikums, die in diesen Zeiten im Einsatz sind. Aber auch den Patientinnen und Patienten, die über Ostern im Krankenhaus bleiben müssen, kann mit dieser Spende eine kleine Freude gemacht werden.

„Wir haben uns überlegt, was wir mit der überschüssigen Osterware machen können, die aufgrund der derzeitigen Situation nicht verkauft wurde. Wir entschieden uns dafür, die Süßigkeiten für wohltätige Zwecke zu spenden. Da ich bereits zweimal im GPR Klinikum behandelt wurde und mir dort immer sehr gut geholfen wurde, habe ich nicht nur große Sympathien für das Krankenhaus, sondern in gewisser Weise auch eine enge Bindung. Deshalb fiel unsere Wahl auf das GPR Klinikum. Die Spende soll eine Wertschätzung für die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch eine kleine Osterfreude für die Patientinnen und Patienten sein, die ja derzeit keinen Besuch empfangen dürfen“, erklärte Filialleiterin Nicole Hallermann.

„Wir bedanken uns ganz herzlich für diese nette Geste. Wir freuen uns sehr über die vielen Zeichen der Solidarität, die uns im Moment erreichen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sehr froh darüber, dass sie wahrgenommen werden und ihre Arbeit geschätzt wird. Jeden Tag tragen sie in ihren Arbeitsbereichen mit viel Einsatz und Engagement dazu bei, dass wir trotz der angespannten Situation den regulären Betrieb aufrechterhalten können“, sagt GPR Geschäftsführer Achim Neyer.

GPR Gesundheits- und Pflegezentrum
Rüsselsheim gemeinnützige GmbH