FLÖRSHEIM – Die Stadt Flörsheim am Main erlässt Gewerbetreibenden, die städtische Immobilien nutzen, für die Monate April bis Juni die Hälfte der Pacht.

Darüber hinaus haben die Unternehmen die Möglichkeit, zinslose Stundungen zu beantragen, sofern dies aus wirtschaftlichen Gründen geboten ist. Über Höhe und Laufzeit wird im Einzelfall entschieden.

Der Magistrat empfiehlt auch der städtischen Terra Erschließungs-GmbH und dem Eigenbetrieb Stadthallen, gleichlautende Beschlüsse zu fassen.

„Die wirtschaftlichen Auswirkungen der durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen treffen die Restaurants und Einzelhändler, die nicht der Grundversorgung der Bevölkerung dienen und deshalb ihre Geschäfte schließen mussten, besonders hart“, erklärt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. „Die Stadt Flörsheim am Main sieht sich als Verpächterin einiger Gewerbeeinheiten in der Verantwortung, die Gewerbetreibenden zu unterstützen und zu helfen, deren Existenz zu sichern“, ergänzt er.

Magistrat der Stadt Flörsheim am Main