HOFHEIM – Auf der Baustelle für die Neue Stadtbücherei mit Stadtarchiv in Hofheim gehen die Arbeiten weiter zügig voran. „Derzeit sind unter besonderen Hygiene-Vorschriften bis zu 20 Arbeiter auf der Baustelle“, sagt Josef Mayr, Geschäftsführer der Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB). „Dadurch haben wir die Möglichkeit Arbeiten parallel ablaufen zu lassen, die sonst nacheinander ablaufen würden.“ Damit hat die Corona-Krise weiterhin wenig negativen Einfluss auf den Baufortschritt. „Alles läuft nach Plan weiter, aber das kann sich in diesen unsicheren Zeiten natürlich weiterhin täglich ändern“, sagt Mayr.

Derzeit entstehen die Innenwände und die dazu gehörigen Unterzüge im Kellergeschoss. „Die Unterzüge dienen als stabiler Unterbau für die tragenden Wände der Gebäude, die darüber entstehen werden“, erklärt Mayr. Auch einige Decken werden derzeit gebaut. „Diese Arbeiten werden uns in den kommenden Wochen beschäftigen bevor wir ein Geschoss höher wechseln können.“ Fertig ist hingegen die Bodenplatte. „Dort fehlt uns noch die Abfahrtrampe für die Tiefgarage.“ Alle Arbeitsschritte beginnen an der Baustellenseite zur Pfarrgasse und setzen sich dann in Richtung Kellereiplatz fort.

Die Stadtbücherei ist ein besonderes Projekt, das viele Bürger mit großem Interesse verfolgen. Viele Passanten beobachten das Geschehen vor Ort. Mit dem HWB-Blog unter www.hwb-hofheim.de/bauen/laufende-projekte/stadtbuecherei/blog beschreitet die HWB in der Kommunikation einen neuen Weg und informiert dort regelmäßig, nicht nur über den Baufortschritt, sondern auch über Hintergrundthemen. Im Blog ist auch ein Drohnenflug über die Baustelle zu sehen.

Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus