RÜSSELSHEIM – Durch die Beschränkungen im Kampf gegen das Corona-Virus sind viele Menschen isoliert. Kommen noch Geldsorgen durch Kurzarbeit oder enge Wohnungen hinzu, steigt oft der Stresspegel. Konflikte können eskalieren und der Druck entlädt sich gewaltsam in den Familien. Eltern, Alleinerziehende und Paare stehen derzeit vor großen, neuen Herausforderungen und oft müssen sie nebenher auch noch das Lernprogramm der Kinder für die Schule oder die Pflege von Angehörigen bewältigen.

Die Stadt Rüsselsheim weist daher noch einmal auf die Beratungsangebote und Anlaufstellen für Personen hin, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Deutschlandweit gibt es solche Angebote, die jederzeit zur Verfügung stehen. Beispielsweise das kostenfreie Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ (0800 116 016) oder online unter www.hilfetelefon.de, die „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche (116 111) oder das Elterntelefon (0800 111 0550). Weitere hilfreiche Angebote gibt es unter www.kein-kind-alleine-lassen.de oder der Konflikthotline des Bundesverbandes MEDIATION unter der Nummer 0800 2473676. Hier können Menschen im Konfliktfall sehr gut ausgebildete Mediatorinnen und Mediatoren erreichen, die im Umgang mit belastenden Situationen geschult sind. Betroffene können sich außerdem jederzeit bei den Dienststellen der Polizei, Amtsgerichten oder Staatsanwaltschaften Hilfe holen.

Das Land Hessen hat bereits eine eigene Informationsseite mit Angeboten für Opfer von häuslicher Gewalt veröffentlicht, die im Internet unter www.hessen.de/presse/pressemitteilung/angebote-fuer-opfer-haeuslicher-gewalt-0 erreichbar ist.

In Rüsselsheim und Umgebung stehen folgende Beratungs- und Anlaufstellen zur Verfügung:
Frauenberatung Groß-Gerau, Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 06152 80000
E-Mail: info@frauenberatung-gg.de

Frauenhaus-Notruf, Frauenhaus Groß-Gerau
Telefon: 06152 39977

Wildwasser Kreis Groß-Gerau e.V., Rüsselsheim
Darmstädter Str. 101
Telefon: 06142 965760
E-Mail: info@wildwasser.de.

Im Notfall können sich Betroffene auch jederzeit unter der Notrufnummer 110 an die Polizei wenden. Eine umfangreiche Liste weiterer Notfallnummern und Anlaufstellen hat die Stadt Rüsselsheim bereits auf ihrer Internetseite unter www.ruesselsheim.de/presseinformationen/pressemeldungen/4571.html bereitgestellt.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales