KRIFTEL – Nach der mehrwöchigen Zwangspause haben in Hessen wieder viele Geschäfte geöffnet. So auch in Kriftel. Die Landesregierung hat die Auflagen dafür genau formuliert: ein Kunde pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche ist erlaubt, die Öffnung von größeren Geschäften ist möglich, wenn diese ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter reduzieren, Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und gekennzeichnet werden. „Wir haben die Inhaber von Geschäften beraten, wenn diese mit Fragen zur Umsetzung auf uns zukamen“, berichtet der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. „Dabei spielen immer die individuellen Voraussetzungen eine Rolle.“ Mitarbeiter des Ordnungsamtes schauen sich daher die Lage vor Ort an, so zum Beispiel an den Eisdielen, beim Kiosk im Freizeitpark oder beim Motorrad Store im Gewerbegebiet, der nun seine Verkaufsfläche verkleinert und so geöffnet hat. „In allen Fällen sind wir zu guten Lösungen gekommen“, so Jirasek.

Natürlich kontrollieren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und die beiden Hilfspolizisten weiterhin täglich, ob alle Regeln eingehalten werden. „Die Krifteler sind wirklich klasse“, freut sich Bürgermeister Christian Seitz. „Bisher ist alles friedlich, alle halten sich an die Vorschriften, Strafen mussten bisher nicht verhängt werden.“

Pressestelle der Gemeinde Kriftel