RÜSSELSHEIM – Die Stadt Rüsselsheim am Main hat sich verpflichtet, ihre Post klimaneutral zu versenden. Dazu hat die Kommune eine Vereinbarung mit der Deutschen Post getroffen, am GoGreen-Projekt teilzunehmen. Für dieses Engagement hat die Stadt nun das GoGreen-Zertifikat der Deutschen Post erhalten. „Besonders die Kommunen sind beim Thema Klimaschutz gefragt, deshalb unterstützen wir gerne das Projekt GoGreen der Post und leisten einen finanziellen Beitrag, der für verschiedene Klimaschutzprojekte eingesetzt wird“, sagt Rüsselsheims Oberbürgermeister Udo Bausch.

Rund 146.000 Briefe hat die Stadt im vergangenen Jahr verschickt. Je 1.000 Sendungen zahlt die Kommune 45 Cent innerhalb Deutschlands zusätzlich zum normalen Porto, international fallen je 1.000 Sendungen zusätzlich 4,41 Euro an. Der finanzielle Aufwand ist daher überschaubar. Das Projekt GoGreen bietet die Post bundesweit an. Mit den zusätzlich gezahlten Beträgen wird weltweit in ökologische Projekte investiert wie Windkraftanlagen in Indien, effiziente Kocher in Lesotho oder Biomasse-Energie in Brasilien. Weitere Informationen zu dem Projekt sind im Internet unter https://www.dpdhl.com/de/nachhaltigkeit/umweltschutz/gruene-produkte-services/klimaschutzprojekte.html zu finden.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales