KRIFTEL – „Bodo Knopf lag und liegt die positive Entwicklung unserer Gemeinde, die Förderung und der Erhalt des ehrenamtlichen Engagements und der Vereine und Verbände sowie der europäische Friedensprozess und die Zusammenarbeit mit unseren Partnerstädten sehr am Herzen. Ihm und seinem Engagement haben unsere Gemeinde und die Bürgerinnen und Bürger viel zu verdanken“, betonen Bürgermeister Christian Seitz und der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Am kommenden Sonntag, den 3. Mai, feiert der Vorsitzende der Krifteler Gemeindevertretung und des Krifteler Vereinsrings seinen 70sten Geburtstag.

„Es war eigentlich geplant, dem verdienten Jubilar mit den Mitgliedern der Fraktionen und Vertretern der Krifteler Vereine und Verbände, denen Bodo Knopf in besonderem Maße verbunden ist, im Rahmen eines öffentlichen Empfanges im Rat- und Bürgerhaus zu gratulieren. Das wäre aufgrund seines jahrzehntelangen, ehrenamtlichen Engagements und seiner besonderen Verdienste für unsere Gemeinde angemessen gewesen. Leider macht uns wieder einmal das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung“, bedauert der Bürgermeister. Natürlich werden er und Franz Jirasek dem Jubilar am Sonntag gratulieren.

Seit 25 Jahren in politischen Gremien aktiv

Wenn man Bodo Knopfs Engagement umreißen will, muss man weit ausholen: Bodo Knopf (CDU) ist seit nahezu 25 Jahren in unterschiedlicher Funktion in den politischen Gremien der Gemeinde Kriftel aktiv. Im Dezember 1995 zog er in die Krifteler Gemeindevertretung ein. Seitdem hat er bei den Kommunalwahlen immer wieder das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erhalten. Bodo Knopf gehörte zunächst dem Planungs-, später dem Sozialausschuss der Gemeindevertretung an. Neben den Belangen der Vereine und Verbände lagen und liegen ihm insbesondere Fragen der Ortsentwicklung und der Ortsgestaltung sowie der sozial- und kulturelle Bereich des Gemeinwesens am Herzen.

In den Jahren 2001 bis 2006 war Bodo Knopf als Beigeordneter Mitglied des Gemeindevorstandes. Am 4. Mai 2006 wählten die Gemeindevertreter Bodo Knopf mit großer Mehrheit zu ihrem Vorsitzenden. Gabriele Feist, stellvertretende Vorsitzende der Gemeindevertretung, betont: „Der Vorgabe der Geschäftsordnung, die Sitzungen ‚sachlich und unparteiisch‘ zu leiten, kommt Bodo Knopf in vorbildlicher Weise nach, was ihm über alle Fraktionsgrenzen hinweg hohe Anerkennung verschafft. Er leitet die Sitzungen stets souverän – und dabei nicht ohne den ihm eigenen Sinn für Humor.“ Auch der Erste Beigeordnete Franz Jirasek lobt die gute Vorbereitung und Durchführung der Sitzungen. Genauso souverän und mit nicht weniger Engagement leitet er die Sitzungen des Krifteler Kinderbeirats, der sich aus Schülerinnen und Schülern der Grundschule zusammensetzt.

Als Vorsitzender der Gemeindevertretung ist Bodo Knopf erster Bürger der Gemeinde und Repräsentant des von den Bürgerinnen und Bürgern gewählten Gremiums in der Krifteler Öffentlichkeit. „Es ist ihm wichtig, mit den Menschen in Kontakt zu bleiben und dabei natürlich auch bei den zahlreichen Aktivitäten der Vereine und Verbände hier in Kriftel präsent zu sein“, weiß Bürgermeister Seitz. Bodo Knopf ist in zahlreichen Krifteler Vereinen aktiv und unter anderem seit vielen Jahren Vorsitzender des Vereinsrings. „Er hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Vereine, ist immer für sie da“, weiß Franz Jirasek auch in einer Funktion als Erster Vorsitzender der Turn- und Sportgemeinde (TuS) Kriftel.

Kreativer Ideengeber

Sowohl als Vorsitzender der Gemeindevertretung als auch als Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins, den er mit gegründet hat, setzt sich Bodo Knopf nachhaltig für die Pflege der Partnerschaft zwischen der französischen Stadt Airaines, der polnischen Stadt Pilawa Gorna und der Gemeinde Kriftel ein. Seitz: „Er war und ist einer der Motoren für eine lebendige Partnerschaft der beiden Kommunen, die über Jahrzehnte gewachsen ist und durch die Krifteler Vereine mitgetragen wird. Für viele Begegnungen zwischen den beiden Partnerstädten und gemeinsame Projekte war er sowohl Ideengeber als auch maßgeblich an deren Organisation und Durchführung beteiligt.“ Ein Beispiel dafür war das große gemeinsame Friedenskonzert in Airaines und Kriftel zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. In diesem Jahr war eine Konzertreise nach Pilawa Gorna geplant.

Bodo Knopf hat sich über viele Jahre ehrenamtlich für das gesellschaftliche Leben und die kulturelle Landschaft in Kriftel eingesetzt. „Für ihn galt und gilt der Grundsatz, dass eine Gemeinde, eine Gemeinschaft nicht nur funktionieren darf, sondern, dass für eine hohe Lebensqualität soziale und kulturelle Aspekte unabdingbar sind. Es gehört zu seiner Überzeugung, dass diese Aufgabe dort wo es geht, ehrenamtlich von den Bürgern selbst übernommen wird. In diesem Sinne hat er sich selbst stets in den Dienst für die Gemeinschaft gestellt“, betont der Krifteler Bürgermeister.

Führungsqualitäten und Organisationsgeschick

Seit 1991 bis heute ist Bodo Knopf Vorsitzender des Kleingartenvereins Kriftel, den er Schritt für Schritt zu einem modernen Verein mit einer hervorragenden Vereinsanlage entwickelt hat. Seine Führungsqualitäten und auch sein Organisationsgeschick führten dazu, dass er 1994 zum Vorsitzenden des Krifteler Vereinsrings gewählt wurde. Dieses Amt führt er bis heute aktiv aus. Die Organisation des Krifteler Weihnachtsmarktes und

der Krifteler Ferienspiele, die durch den Krifteler Vereinsring in Kooperation mit der Gemeinde durchgeführt werden, werden seit über 20 Jahren von ihm verantwortet und geleitet. Gemeinsam mit seinem Vorstand hat Bodo Knopf für Kriftel einen interaktiven Veranstaltungskalender erdacht und entwickelt, der von allen Vereinen und Verbänden für die Bürgerinnen und Bürger gepflegt wird. Zudem ist Bodo Knopf immer wieder an der Organisation größerer Veranstaltungen in Kriftel beteiligt.

Bodo Knopf hat sich am Aufbau der durch die Gemeinde initiierten „Krifteler Bürgerstiftung“ beteiligt und gehört dem Stiftungsrat seit der Gründung der Stiftung an. Neben dem Stiftungsrat der Bürgerstiftung gehört Bodo Knopf auch dem Stiftungsrat der Stiftung der Frankfurter Volksbank an. Auch im Vorstand des VdK ist er seit einiger Zeit als Schatzmeister aktiv. Für sein großes Engagement wurde er bereits mit mehreren Ehrungen durch die Gemeinde Kriftel und das Land Hessen bedacht: Er erhielt, den Ehrenbrief des Landes Hessen, die Ehrenplakette der Gemeinde Kriftel und die Partnerschaftsmedaille der Gemeinde Kriftel

Seitz: „Oft fragt man sich, ob sein Tag mehr als die üblichen 24 Stunden hat: Ein so großes Pensum immer zuversichtlich und gut gelaunt zu bewältigen, das ist schon außergewöhnlich. Wir wünschen Bodo Knopf zu seinem Ehrentag vor allem Gesundheit und danken ihm für seinen bisherigen Einsatz zum Wohle unserer Heimatgemeinde Kriftel.“ Bodo Knopf habe sich unter Zurückstellung eigener Interessen zu Gunsten der Allgemeinheit und durch hohen persönlichen Einsatz große Verdienste erworben. „Er ist in seinem ehrenamtlichen Wirken ein Vorbild“. Aus diesem Grunde sollte ihm noch im Mai der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen werden. Auch das muss, wie eine große Geburtstagsparty, nun wegen des Corona-Virus noch warten…

Pressestelle der Gemeinde Kriftel