HOFHEIM – Die Hessische Landesregierung hat in ihrer jüngsten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus unter anderem die Sperrung der Spielplätze zum 4. Mai 2020 aufgehoben. „Wir freuen uns für die Kinder, dass sie diese Angebote zum Spielen und Bewegen wieder nutzen können. Doch auch hier gilt der Grundsatz: Sorgfalt vor Eile“, erklärte Bürgermeister Christian Vogt. Geplant ist daher, dass alle Spielplätze im Stadtgebiet zeitgleich am Donnerstag, 7. Mai, geöffnet werden.

Seit der Schließung der Spielplätze Mitte März war der städtische Bauhof vorrangig mit anderen Aufgaben ausgelastet, insbesondere mit dem Einsammeln von Abfall und dem Leeren von öffentlichen Müllbehältern. Die Pflege der Spielplätze musste zusammen mit anderen Leistungen ans Ende der To-Do-Liste rücken.

„Damit die Kinder so rasch wie möglich gepflegte und sichere Spielplätze nutzen können, haben wir am Wochenende abgestimmt, dass ab Montag alle Bauhof-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bis Mitte der Woche für die Pflegearbeiten wie Rasen mähen sowie die Überprüfung aller Spielgeräte auf ihre Sicherheit eingesetzt werden“, berichtet Stadtrat Bernhard Köppler.

Bei 55 Spielplätzen im Stadtgebiet Hofheim ist dies bereits ein enger Zeitplan, bei dem auch das Wetter für die Mäharbeiten mitspielen muss. „Wir bitten die Eltern um Verständnis, dass die vom Land für Montag angekündigte Öffnung der Spielplätze tatsächlich erst am Donnerstag realisiert werden kann. Bis dahin appellieren wir an die Einsicht der Eltern – im Sinne der Sicherheit für ihre Kinder – unbedingt die bestehenden Sperrungen zu beachten“, so Erster Stadtrat Wolfgang Exner.

Auf den geöffneten Spielplätzen sind weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Diese wurden nicht aufgehoben.

Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus