WIESBADEN – Ab Montag, 11. Mai, heißt der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie seine Besucherinnen und Besucher wieder willkommen – allerdings mit einigen Einschränkungen und unter der Einhaltung der derzeit geltenden Sicherheitsvorgaben.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen bleibt die Fasanerie bis auf Weiteres geschlossen.

„Für viele Familien waren die vergangenen Wochen ein echter Kraftakt. Daher freut es mich umso mehr, dass wir nach den Spielplätzen nun auch wieder die Fasanerie – nach wie vor kostenfrei – der Öffentlichkeit und vor allem den Kindern in unserer Stadt zugänglich machen können“, so Umweltdezernent Andreas Kowol.

Damit die Gäste ihren Besuch planen können und unnötige Wartezeiten und Verdichtungen im Eingangsbereich vermieden werden, hat die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH kurzfristig ein System mit kostenlosen Eintrittskarten zum kommenden Montag eingeführt. Die Tickets berechtigen zum Fasaneriebesuch an dem jeweils aufgedruckten Tag und für ein bestimmtes Zeitfenster. Der Einlass erfolgt in zweistündigen Zeitfenstern, das heißt von 9 bis 11 Uhr, 11 bis 13 Uhr und so weiter. Die Gäste können dann innerhalb des aufgedruckten Zeitraums, zum Beispiel um 9, 9.30 oder 10 Uhr in den Park kommen. Es wird gebeten, die Dauer des Aufenthalts in der Fasanerie auf drei Stunden zu beschränken, damit auch andere Personen eine Chance auf einen Parkbesuch haben. Zur Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln muss die Besucherzahl für den Park auf 500 Personen zum gleichen Zeitpunkt beschränkt werden.

Die Tickets können im Vorfeld in der Tourist Information, Marktplatz 1, während der Öffnungszeiten Montag-Samstag von 10 bis 18 Uhr abgeholt werden oder online über

www.wiesbaden.de/fasanerie als print@home-Ticket abgerufen werden.

Hierbei muss der Besucher im System die Anzahl der gewünschten Tickets eingeben (maximal zehn Tickets pro Emailadresse pro Einlasszeit). Pro Person, also auch für jedes Kind, ist ein Ticket in Papierform zum Einlass erforderlich. Die Tickets berechtigen zum kostenfreien Eintritt in die Fasanerie und müssen dort vorgezeigt werden.

Mit der Ticketlösung wird sowohl dem geltenden Recht der Steuerung der Besucheranzahl als auch den Interessen der Besucherinnen und Besucher Rechnung getragen, Klarheit über den Zugang in die Fasanerie zu haben und die Wartezeiten möglichst gering zu halten. „Trotz des Mehraufwandes für Tickets, Sicherheitsfirma und häufigerer Reinigung der Sanitäranlagen bleibt der Eintritt in die Fasanerie weiterhin kostenlos. Dies hat der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt  Wiesbaden auf Grundlage des erarbeiteten Konzeptes zur Öffnung der Fasanerie durch die Übernahme der zusätzlichen Kosten in Höhe von 20.000 Euro beschlossen“, freut sich der Leiter des Verwaltungsstabes Corona, Bürgermeister Dr. Oliver Franz.

Sollte es trotz des Ticketsystems zu längeren Warteschlangen kommen, wird um  Verständnis und Flexibilität gebeten. Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass aufgrund der derzeitigen landesweiten Vorgaben vorerst keine öffentlichen Fütterungen und keine naturpädagogischen Angebote stattfinden können. Der zentrale Spielplatz und die dezentralen Spielbereiche sind nach aktueller Rechtsverordnung des Landes Hessen in Zoos zurzeit noch gesperrt. Sollten sich hier Änderungen ergeben, wird rechtzeitig darüber  informieren. Der Tierparkshop ist geöffnet und der Futtermittelverkauf erfolgt weiterhin durch den Förderverein, unter Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

In der Fasanerie gelten die gleichen Abstands- und Hygieneregeln wie in allen anderen öffentlichen Bereichen. Darunter zählen das Händewaschen vor und nach dem Fasaneriebesuch sowie das Halten eines Abstandes von mindestens 1,5 Metern zu den nicht zur eigenen Besuchsgruppe gehörenden Mitmenschen.

Aufgrund der geringen Anzahl an Parkplätzen wird empfohlen, auf eine Anreise mit dem Pkw abzusehen und die ESWE-Buslinie 33 zu nutzen, die unter der Woche tagsüber im 20-Minuten-Takt verkehrt.

Die Fasanerie bittet alle Besucherinnen und Besucher um Einsicht und Verständnis zu den umgesetzten und notwendigen Einschränkungen und freut sich auf Ihren Besuch.

Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden