KRIFTEL – Der Krifteler Bedachungsgroßhändler Carlé + Fatum bleibt seiner Tradition treu: Das Unternehmen spendete wie in jedem Jahr auch 2019 in der Weihnachtszeit 750 Euro für einen guten Zweck. Unterstützt wurde diesmal die Abteilung Rhythmische Sportgymnastik der Turn- und Sportgemeinde Kriftel. Coronabedingt fand die offizielle Scheckübergabe erst jetzt statt.

„Wir haben uns riesig gefreut und davon inzwischen 22 Gymnastikanzüge für Wettkämpfe und Auftritte angeschafft“, berichtet Abteilungsleiterin Alisa Schütz (Foto Mitte) vergangene Woche beim Fototermin. Die Abteilung hat etwa 120 aktive Mitglieder. Einen Anzug hatte sie zur Scheckübergabe mitgebracht. „Wir sind eher eine Randsportart und haben daher nicht viele Sponsoren“, so Schütz. Die Anzüge werden nun von einer Gruppe von 15 bis 23 Jahre alten Sportlerinnen getragen. Die sind happy: Ihre Wettkampf-Anzüge sind schon zehn Jahre alt, in der Zwischenzeit haben sich viele Aktive selbst eigene Anzüge gekauft. „Und die sind leider sehr teuer“, weiß die Abteilungsleiterin. Zurzeit gebe es Überlegungen, dass im September langsam erste Ausscheidungen starten. Dann kommen die Anzüge sicher gut zur Geltung.

Bei der Übergabe des Schecks dabei war auch der Vorsitzende der TUS Kriftel, Franz Jirasek (Foto links), der sich ebenfalls herzlich bei dem Niederlassungsleiter der Firma Carlé + Fatum, Torsten Rinn, für die großzügige Spende bedankte.

Tina Schehler